"Männer und Strumpfhosen - Umgang mit Feinstrumpfhosen


Feedback Auswertung - Seite 2


weitere, ältere Kommentare


Damit die Hauptseite nicht zu groß wird, habe ich einen Teil der älteren Kommentare ausgegliedert. Damit wird die Ladezeit wieder etwas kürzer.


Diesen Fragebogen hatte ich als Reaktion auf verschiedene Angaben unter 'neue Fragen' ins Leben gerufen.

Wie schon zu erwarten war, hatte die Mehrheit schon in der Kindheit die ersten Strumpfhosen-Kontakte. Wer einmal die Vorteile von Strumpfhosen kennen gelernt hat, weiß sie zu schätzen und sieht auch keinen Grund darin, dies zu ändern.

Die Kommentare sind ebenfalls den Fragebögen entnommen und ggf. leicht angepasst worden.



Wie bist Du zur Feinstrumpfhose gekommen?

  • Als ich einmal die Strumpfhosen meiner Mutter berührte, war ich sehr erstaunt über das zarte Material. Ich mußte es gleich mal ausprobieren. Das warme und sanfte Gefühl auf der Haut war sehr angenehm. Aber als Kind hatte ich es mir nicht getraut sie häufiger zu tragen, und beließ es bei diesem einen Versuch. Erst viel später als Erwachsener kam ich auf die Strumpfhosen zurück. Zuerst probierte ich Männerstrumpfhosen, aber der Tragekomfort war einfach nicht vergleichbar. So fing ich an mir Feinstrumpfhosen zu kaufen.
  • Ich entdeckte die FSH meiner Schwester in der Wäsche und zog sie an.
  • Wegen schwerer Beine schlug sie mir Stützstrumpfhosen vor.
  • Früher trugen wir auf dem Motorrad enge Lederkombis. Die Langen Männerunterhosen ohne Bein waren absolut hässlich, die Beine rollten sich beim anziehen der Kombi gern auf. Herrenstrumpfhosen mit Fuss waren sehr unangenehm auf der Haut, oder, wenn nicht, sehr teuer. Dann hatte meine Frau mir eine ihrer blickdichten, dickeren Strumpfhosen geliehen. Seitdem trage ich oft Strumpfhosen, mittlerweile auch und am liebsten unter den Jeans, 20 DEN.
  • es war einfach ein schönes Gefühl und das hat bis heute angehalten
  • Habe die Faszination durch die Minirock-Mode erlebt! Irgendwann wie Du heimlich probiert, und das war's dann, bis heute.
  • In der Pubertät fand ich den Anblick von Mädchen in FSH sehr anregend (heute bei Frauen natürlich immer noch, bei Männern habe ich erst einmal welche gesehen). Habe dann angefangen selber welche zu tragen, mittlerweile seit etwa 30 Jahren.
  • Ich habe irgendwann mal die Strumpfhosen meiner Mutter angezogen und bin nicht mehr von weg gekommen.
  • Meine Tante schickte mich mal Feinstrumpfhosen für sie kaufen, da war ich ca. 11 Jahre alt. Da ich zu dieser Zeit auch im Winter noch Strumpfhosen trug, bin ich neugierig auf die Feinstrumpfhosen gewesen. Das war eine gute Gelegenheit gleich zwei zu kaufen. Ich zog sie an und war begeistert, so dass ich sie Heute noch trage...
  • Ich fand schon immer Beine in FSH total sexy, und dachte, warum sollten nur Frauen in den Genuss kommen, dieses wunderbare Material auf der Haut zu spüren.
  • Ich habe schon immer eine Vorliebe für Feinstrumpfhosen gehabt. Als Kind hab ich oft die FSH von meiner Schwester angezogen. Im Erwachsenenalter hab ich mir dann meine eigenen Strumpfhosen gekauft, bevorzugt Feistrumpfhosen. Ich betrachte die Feinstrumpfhose für mich nicht als Sexgegenstand, ich finde sie einfach angenehm zu tragen.
  • Ich fand den Anblick schon immer faszinierend, und irgendwann so mit 14 hab ich dann mal heimlich eine von meiner Mutter stibitzt. Ich fand es so gut, dass ich sie hin und wieder mal heimlich zur Schule drunter trug. Irgendwann bin ich dann dabei geblieben, und fing auch an, mir selbst welche zu kaufen...
  • Auf Empfehlung einer Bekannten, die sagte ich solle eine Strumpfhose unter der kratzigen Hose eine anziehen.
  • Ich war zu Besuch bei meiner Tante und im Bad hing eine Strumpfhose zum trocknen - hab mich dann im Bad eingesperrt und diese dann angezogen - war total aufregend im Ater von ca. 13 Jahren.
  • Das erste Mal "lieh" ich mir eine Strumpfhose von meiner Schwester....
  • Meine Frau legte mir eines morgens, Sie war schon zur Arbeit gegangen, eine Feinstrumpfhose (Wolford - NeonGlanz - Cosmetic) zu meinen Sachen, die ich zur Arbeit anziehen wollte, sowie einen kleinen Zettel mit dem Wunsch, dass ich diese doch anziehen möge, denn sie habe sich für den Abend etwas ausgedacht. Komisch war's schon, habe meine Frau jedoch nicht enttäuscht.
  • Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich als kleiner Junge (etwa 7 oder 8 Jahre alt) auf einmal keine Strumpfhosen mehr anziehen wollte. Ich stand schreiend bei uns zu hause und wollte auf gar keinen Fall eine Strumpfhose tragen (das ist doch was für Mädchen). Nun denn, dann bekommst du eben lange Unterhosen. Mann war das blöd. Immer dieser krause Übergang von den Strümpfen zur Unterhose. ... Einige Jahre später: Der Gedanke an diese bequemen Kleidungsstücke ging mir nicht mehr aus dem kopf. Ab in den Supermarkt und einfach mal eine Feinstrumpfhose gekauft. Absolut die falsche Größe, aber ich hatte meine Strumpfhose. Von da an bin ich von dieser Neigung nicht mehr losgekommen. Einige Jahre habe ich diese unterdrückt, aber wofür? Nun stehe ich dazu. Natürlich hänge ich das nicht an die große Glocke, aber wenn mich einer auf meine "Socken" anspricht, dann erzähle ich doch schon, dass ich Strumpfhosen trage.
  • Wir haben seit langen hier in Deutschland nicht mehr die Temperaturen, die es erforderlich machen, dicke lange Unterhosen zu tragen. Ich habe mich immer damit unwohl gefühlt, sehr darin geschwitzt und die Unterhosen hingen oft auf halb Acht. So kam mir irgend wann mal die Idee solche feinen Strumpfhosen zu probieren und ich finde diese ideal auch für Herren.
  • Manchmal, wenn ich Mutter geholfen habe, Wäsche aufzuhängen, konnte ich sie anfühlen. An den Frauenbeinen sind FSHs ein Augenschmaus. Mit 12 fing ich an welche an zu probieren. Dann auch öfter.
  • Ich habe meine Mutter immer (heimlich) beobachtet, wenn sie sich eine Strumpfhose angezogen hat. Irgendwann habe ich dann den Moment wahrgenommen und habe ihr eine FSH gemopst und sie angezogen: es war einfach cool.
  • Es war in den sechziger Jahren beim spielen: da hatte ein Mädchen eine hautfarbene Strumpfhose an. Das habe ich aber erst gemerkt, als sie hinfiel und die Strumpfhose am Knie ein Loch hatte. Seitdem liebe ich Strumpfhosen, und ich war gerade sieben als ich zum ersten mal eine Strumpfhose angezogen habe.
  • ... Inzwischen kaufe ich Strumpfhosen nur noch in Fachgeschäften; informiere mich bei den Verkäuferinnen über Neuheiten und genieße die fachliche und fast immer sehr freundliche Beratung. Mittlerweile ist es so, daß ich fast ausschließlich blickdichte oder halbblickdichte Strumpfhosen der Firmen Wolford sowie Fogal trage und völlig begeistert von der Qualität dieser Firmen bin. Ich bin dann auch gerne bereit, deren Preise zu zahlen.
  • Schon als kleines Kind, haben mich Strumpfhosen fasziniert und als dann die Feinstrumpfhosen für Mädchen aufkamen war ich richtig neidisch. Heimlich habe ich dann eine Feinstrumpfhose meiner älteren Schwester ausprobiert und seitdem hat mich die Faszination einfach nicht mehr losgelassen.
  • Genau weiß ich es nicht mehr, aber die erste war aus dem Kleiderschrank meiner Mutter. Etwas später kaufte ich mir mal eine, bei uns (DDR) waren die Strumpfhosen teuer und als Teenie hatte ich nicht immer so viel Taschengeld. Heute sieht es ganz anders aus.
  • Habe Kompressionsstrumpfhosen verschrieben bekommen und bin dann auch bei "normalen" SH gelandet. Immer kann man die Dinger einfach nicht tragen, aber "Stütz" muss sein.
  • Ich wollte schon immer Feinstrumpfhosen tragen, bis ich mal allein im Haus war. Dann hab ich eine von meiner Schwester angezogen und hab auch das immer wiederholt und nicht nur wenn ich allein war.
  • ganz umkompliziert: meine Freundin meinte, da ich auch Herrenröcke trage, solle ich im Herbst/Winter doch mal eine (wärmere) Strumpfhose probieren.
  • Ich hab aus Neugierde eine Strumpfhose meiner Mutter anprobiert und war von dem Gefühl fasziniert.
  • Meine Kindergärtnerin trug immer Röcke und FSH. Das fand ich ganz toll. Später hab ich es dann selbst ausprobiert.
  • Ich fand es toll, wenn ich eine Frau in Strumpfhosen sah und wollte dann eigentlich, dass meine derzeitige Freundin auch eine trägt, aber sie zieht sie nur mit Widerwillen an. Und dann dachte ich mir, wenn ich die nicht an meiner Freundin fühlen kann, dann ziehe ich mir einfach eine an. Aber das ist ja immer viel leichter gedacht als getan, weißt du ja selbst.
  • Es war einfach die Neugier und ich wollte es einfach ausprobieren. Es war ein tolles Gefühl was man als zweite Haut Bezeichnet, und so bin ich dabei geblieben. Es sind jetzt gute 18 Jahre, und möchte auch nicht mehr darauf Verzichten. Es ist einfach ein G..... Gefühl.
  • Habe mal im Alter von 11 Jahren eine Feinstrumpfhose für meine Tante gekauft, und da packte mich die Neugier. Zum einen das wunderbare Aussehen, und zum anderen das schöne Geräusch, wenn man welche trägt und die Beine aneinander reiben. Ei siehe da, mir haben sie gefallen und seit dem trage ich zu jeder Gelegenheit welche und gehe sehr offen damit um, trage sie auch öffentlich. Ich spreche aus Erfahrung und kann nur jeden ermuntern diese bewussten Feinstrumpfhosen zutragen!!!
  • Mir war's kalt, da bekam ich eine von meiner Freundin
  • Neugier. Ich habe Frauen immer gerne in FSH gesehen, und habe sie dann selber anprobiert.
  • Wegen müder Beine machte mir meine Partnerin den Vorschlag, eine Stützstrumpfhose auszuprobieren. Seit dieser Zeit bin ich begeisterter "Stützstrumpfhosenträger" und bin völlig beschwerdefrei.
  • Eine Ex-Freundin meinte, Männer in Strumpfhosen findet sie sexy, ich sollte doch mal eine von ihr anziehen. Nach anfänglichen Bedenken habe ich es dann probiert und ... fand es gar nicht schlecht.
  • Erst war es die Erotik (Pubertät), dann die Vernunft und der Tragekomfort!
  • Ich war mit meiner Mutter in Herbsturlaub im Frankenwald und es gab einen Kälteeinbruch. Es waren so um die 5 Grad minus und meine Mutter meinte ich sollte doch eine ihrer Strumpfhosen anziehen. Nun ja, ich war zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt und wollte eigentlich nicht. Aber ich habe es auf Grund der kalten Witterung dann doch getan und war mehr als angenehm überrascht. Ein wunderbares Gefühl auf der Haut. Nun trage ich seit 22 Jahren Strumpfhosen.
  • Auf dem Sportplatz hatte ein Junge eine Feinstrumpfhose unter seiner Sporthose an. Ich bemerkte das ,und fragte meine Mutter, ob das normal sei. Daraufhin antwortete sie: dass es nur gegen die Kälte ist und nicht schlimm sei.
  • ... Sie trug der Mode und ihren Beinen angemessen einen kurzen Rock. Darunter eine alltägliche Strumpfhose von mittel- bis dunkelbrauner Farbe. Natürlich auf dem Sofa sitzend ohne Schuhe. Ich hatte hinreichend Gelegenheit die erotischen Momente dieses Anblickes zu erträumen. ...
  • War damals neugierig, wie sich das anfühlen würde - und wie man sieht, bin ich dabei geblieben.
  • Ich habe wie jeder in Kindheit ssh getragen. Schon das war mir immer lieber, wie lange Unterhosen. Mit der Zeit ist aus der ssh dann eine blickdichte fsh geworden. Das ist bis heute so geblieben.
  • Irgendwann lag da eine herren- (bzw. Damenlose) Feinstrumpfhose in einem Schränkchen auf dem Dachboden. Die habe ich anprobiert und war so begeistert, dass ich mir immer wieder welche in der Garderobe meiner Mutter oder in Säcken, die Sie für die Lumpensammlung bereit hielt, suchte.
  • einmal getragen und ein schönes Gefühl erlebt, mach es immer wieder, besonders mit den Form- und Stützstrumpfhosen und Strümpfe mit Strapsen
  • Als Kind wurde ich gezwungen, eine kratzige Kinderstrumpfhose anzuziehen. Ich habe damals geheult wie ein Schloßhund. Dann habe ich später einmal eine Strumpfhose meiner Mutter angezogen und fand es sehr schön. Dann wurde diese Vorliebe immer stärker und ich habe dann auch Stützstrumpfhosen meiner Mutter getragen, "natürlich" heimlich. Dann folgten der erste spannende Selbstkauf und das Tragen ohne Tarnsocken. Auch das Tragen unter kurzer Hose oder Rock in den Abendstunden habe ich schon gemacht, es ist sehr prickelnd.
  • Irgendwann habe ich mir mal eine FSH gekauft und angezogen. Seitdem bin ich fasziniert von diesem Zeug. Ganz einfach - ganz eindrucksvoll...
  • Als Kind trug ich im Winter Wollstrumpfhosen. ... Irgendwann kam mir die Idee, von meiner Mutter mal eine FSH anzuziehen. Das Gefühl war unbeschreiblich schön. Ich bekam eine Erektion. So fing es also an. Ich klaute meiner Mutter dann ab und zu mal eine FSH und versteckte sie im Keller. Manchmal zog ich sie dann an und ging im Park spazieren. Mit 18 hatte ich dann eine eigene kleine Wohnung und mein Feinstrumpfhosen-Vorrat wurde immer größer. ... Nun hatte ich oft zuhause in meiner Wohnung FSH an. Wenn Besuch kam, zog ich mir schnell eine Jogginghose und Tarnsocken an (lag immer bereit).
  • seltsam, prickelnd, spannend
  • Ich habe einfach mal eine von meiner Frau angezogen und seitdem trage ich sie ganz gerne
  • Mir haben die Fotos in den verschiedenen Katalogen, auf denen Frauen in Strumpfhosen präsentiert werden, sehr gefallen. Allein der Anblick eines Frauenbeines in einer FSH erregte mich unwahrscheinlich. Da meine Mutter selber selten FSH trug, wäre es aufgefallen, wenn ihr eine gefehlt hätte. Also begnügte ich mit den Katalogen. Später, so mit 15 Jahren gelang es mir dann doch eine Strumpfhose meiner Mutter zu ergattern. Ich trug sie lediglich im Bett. ... Ich bin nun seit ... mit meiner jetzigen Freundin zusammen. Und ich habe Ihr eigentlich erst nach einem knappen Jahr von meiner Neigung berichtet. Natürlich mit Schweißperlen auf der Stirn. Und die Gegenreaktion war tatsächlich anders als erwartet. Heute morgen habe ich mir wieder eine angezogen. Mittlerweile ist es normal für meine Freundin, wenn ich eine FSH trage. ...
  • Ich weis es nicht mehr genau, aber irgendwann habe ich die erste FSH angezogen und wollte dieses Gefühl nicht mehr missen.
  • Ich war neugierig wie sich das anfühlt, weil es gut und bequem aussah. Und als ich es dann mal probiert habe, bin ich nicht mehr weggekommen.
  • Ein Freund hat erzählt, dass er eine Strumpfhose von seiner Mutter angezogen hat und dass es sich ganz toll anfühlen soll. Da waren wir vielleicht 10. Das habe ich auch ausprobiert und da hat meine Vorliebe angefangen.
  • Strumpfhosen haben mich immer angezogen und so trug ich irgendwann im Winter wieder regelmäßig Strickstrumpfhosen. Als die ersten Herrenfeinstrumpfhosen aufkamen, begann ich auch diese zu tragen.
  • Das Material hat mich schon fasziniert seit ich denken kann.
  • Ein guter Freund weigerte sich, im Winter mit unpraktischen langen Herrenunterhosen auf dem Bau zu arbeiten. Mit FSH wäre man den Temperaturschwankungen eher gewappnet... Zuerst habe ich ja noch gelacht.
  • Heimlich die Unterwäsche meiner Mutter angezogen. Warum? War halt anders - mit viel Spitze und anderes Material.
  • die erste FSH zog ich heimlich aus Mutters Wäscheschrank an - es war ein tolles Gefühl!
  • Gute Frage! Wahrscheinlich als ich allein war einfach mal anprobiert.
  • Einfach mal heimlich eine Fsh meiner Mutter anprobiert und irgendwie hängen geblieben.
  • Habe in der Pubertät die Kleidung meiner Schwester anprobiert
  • Mutters Nylons
  • Aus Mutters Wäscheschrank. Dann selbst gekauft. Heute täglich, Frau weiß das.
  • kann ich gar nicht mehr sagen. Irgendwann fand ich das Gefühl von Strumpfhosen sehr angenehm.
  • Da ich wissen wollte wie das mit so einer Strumpfhose ist, gab mir meine Freundin eine von ihren abgelegten zum anziehen. Seit dieser Zeit trage ich Strumpfhosen.
  • Ich habe mir aus Neugier mal eine fsh meiner Mutter angezogen
  • Ich habe als kleiner Junge viel unterm Tisch gesessen, und habe mir die Frauenbeine in Strumpfhosen und Strümpfen angeschaut. ... Meine erste Freundin trug auch beim Sex Strumpfhosen und von da an war's um mich geschehen.
  • Ich liebe sehr eng anliegende Kleidung.
  • Ich habe festgestellt, dass mir das Tragen von Strickstrumpfhosen gefallen hat, dann habe ich aus Neugier mal FSH probiert und möchte sie nun nicht mehr missen.
  • Hab eine Strumpfhose meiner Mutter angezogen.
  • Meine Mutter hatte mir eine Nylon Strumpfhose gekauft, da meine Strickstrumpfhose hinüber war. Da war ich 9 Jahre alt.
  • Bin in frühester Kindheit bereits von den Eltern eingekleidet worden, so auch mit Strumpfhosen
  • Strumpfhosen der Mutter angezogen, bzw. mich von diesen angezogen gefühlt
  • an einem kalten Tag machte Sie den Vorschlag... aber sie dachte nicht, dass ich es mache.
  • Bin schon mit 3 J an den Beinen meiner Mutter gehangen und habe ihre schwarzen Strümpfe bewundert! Die Erklärung ist die Gleiche wie die, warum ich die Farbe Blau schön finde - ich weiß es nicht! Es gefällt was gefällt.
  • Meine damalige Freundin hat mir die Erste gegeben, dann habe ich sie regelmäßig getragen.

Was sagt die Partnerin zu Deiner Vorliebe?

  • Ich hatte ihr am Anfang unserer Beziehung von meiner Leidenschaft erzählt. Zuerst fand sie es schön, dass ich Strumpfhosen trug und sie zog auch gern welche an. Im Laufe der Jahre nahm sie immer mehr Abstand davon. Jetzt trage nur noch ich Strumpfhosen, sie nur noch gelegentlich und dann nicht für mich.
  • Ich hatte mal vorsichtig angetestet, dass ich gerne mal eine FSH anziehen möchte. Antwort: finde ich komisch, mach das doch mal wenn du allein bist.
  • Sie ist der Meinung, dass es meine Sache ist, ob ich FSH trage oder nicht. Sie findet es sehr erotisch und hat absolut keine Vorurteile dagegen... - mittlerweile zieht sie sogar selber mal öfters welche an...
  • ... meine jetzige Freundin akzeptiert es und findet es gut, weil es mir gut tut - einfach klasse so jemanden gefunden zu haben.
  • Meine Frau weiß es, mag es aber absolut nicht!
  • Sie war anfangs die treibende Kraft und ist zwischenzeitlich erfreut, wenn ich ausgefallene Strumpfmode selber kaufe.
  • Meine ehemalige Freundin hat diese Neigung voll und ganz unterstützt (in der eigenen Wohnung).
  • Ich kann FSH tragen wann immer es mir danach ist, zuhause offen bzw. wenn wir alleine sind. Nur würde sie es nun nicht gerade toll empfinden, wenn es jemand anderes sehen würde, da es ein Damenartikel ist.
  • Wie ich, liebt sie Strumpfhosen. Sie fand manche Strumpfhosen unbequem. Ich meinte, ich solle auf bequeme Zwickel und Bündchen achten. Und siehe da, jetzt trägt sie selber sehr gerne welche.
  • Ich habe es ihr gleich erzählt als wir zusammen gekommen sind. Ihre Augen wären fast rausgefallen und ihr Kinn hing in Moskau...
  • verhalten bis nicht vorhanden... meine beste Freundin hasst Strumpfhosen und kann es von daher nicht verstehen... sich hat sich allerdings neulich mein Epiliergerät ausgeliehen ...
  • ... sie findet es nach gewissen Anlaufschwierigkeiten sehr gut, unterstützt mich dabei auch und ist auch damit einverstanden, daß ich optisch tolle Strumpfhosen bei Besuch von Verwandten und Bekannten trage. Frei nach dem Motto: Schön ist, was gefällt!
  • Einerseits kann Sie es nicht verstehen, dass Ihr Mann so etwas tragen will, aber andererseits kauft Sie mir auch Strumpfhosen und Miederhosen wenn es Ihr in den Sinn kommt!!
  • Das Thema ist tabu
  • Positiv, sie möchte nur nicht das ich mich in der Öffentlichkeit zeige... aber sonst hab ich ihr vollstes Verständnis.
  • Als sie es nach vierzehn Jahren zufällig entdeckt hat, erklärte ich ihr meine Ansichten zu diesem Thema. Seitdem wäscht und kauft sie mir die Dinger sogar! Also vollste Akzeptanz!
  • Sie ist der Meinung, es sieht gut aus, und fühlt sich auch sehr sinnlich an.
  • Sie liebt es, mich in Strumpfhosen zu sehen.
  • Sie hat durch mich entdeckt, dass sie die gleiche Neigung hat und wir leben sie gemeinsam aus.
  • Manchmal fragt sie mich von sich aus, ob ich eine FSH anziehen möchte, aber meistens sagt sie, dass es ihr vorkommt, als wäre sie mit einem Mädchen zusammen, wenn ich eine trage.
  • Sie findet es sehr aufregend und sexy, besonders wenn ich in der Öffentlichkeit Strumpfhosen anhabe.
  • Zuerst war sie komisch, nach einer Erklärung aber positiv!
  • Sie findet es sexy, wenn ich Strumpfhosen trage
  • Seit dem sie es weiß, hasst sie Feinstrumpfhosen erst recht.
  • Nachdem ich es ihr erzählt habe, war sie zuerst etwas abweisend, dann neugierig. Jetzt findet sie es ganz toll.
  • Kopfschütteln - muss das sein? Zieh sie doch endlich aus. Zudem mag sie selber keine tragen, die sind ihr zu rauh und kratzen.
  • Manchmal kommt sie gut klar damit. Am meisten stört sie meine Unsicherheit, wenn ich mit SH ausgehe und dabei nervös werde.
  • ... ich sei bekloppt
  • Meine Frau verabscheut mein Strumpfhosenfetisch
  • Meine Maus findet es total scharf. Ihre Meinung: Wenn Frauen Strumpfhosen tragen können, warum sollte es ein Mann nicht auch?
  • bin am arbeiten...
  • Sie duldet es total. Ich kann zu Hause in Strumpfhosen herum laufen...
  • Durch meine Leidenschaft ist leider meine Ehe in die Brüche gegangen, da meine Frau keinerlei Verständnis dafür hatte und sich sogar vor mir ekelte.
  • Sie hat keine Probleme damit. Sie sieht SH eher als normales Kleidungsstück, und wenn ich FSH tragen will, warum nicht.
  • Sie sagt, sie sieht plötzlich eine Frau vor sich und damit kommt sie nicht so ganz klar.
  • ich hoffe, sie weiß nicht so viel von meiner persönlichen "Schwäche" für das selber tragen
  • Als ich meine Frau kennen lernte, habe ich ihr es verschwiegen. Nach ca. einem dreiviertel Jahr habe ich meiner Frau (damals noch Freundin) beim Essen im Restaurant erzählt, dass ich Strumpfhosen getragen habe (erst mal langsam anfangen) und was sie den davon halten würde. Sie guckte verdutzt und fragte dann, ob ich auch jetzt noch FSH anziehen würde. Ich sagte dann erst mal nein. ... Eines Tages fuhr sie mit einer Freundin ein par Tage weg. Bevor sie sich verabschiedete, sagte sie mir, dass sie eine Überraschung im Wohnzimmerschrank für mich hätte. Als sie weg war, schaute ich sofort nach. Ich fand eine weiße FSH mit Naht. Ich freute mich und zog sie gleich an. Als meine Frau dann aus dem Miniurlaub zurück kam, durfte ich dann FSH tragen. Trotzdem sagte sie zu mir, dass ich es nicht Übertreiben sollte. Nicht am Tage mit FSH sichtbar draußen rumlaufen. Wenn ich Abends raus gehe, kommt sie auch nicht mit. >> Sie duldet es, kauft mir auch ab und zu mal eine FSH, aber richtig gut findet sie es nicht.
  • Durchweg normal nach dem Motto (am Anfang) "wenn Du es magst". Kurzer Zeit später fand sie es erotisch
  • Zuerst fand sie es witzig, nachher machte sie sich Sorgen, ob ich mit meinem Körper/Geschlecht unzufrieden wäre, was natürlich Blödsinn ist.
  • Sie trägt sogar auch meine FSH, weil Sie findet, ich treffe eine gute Auswahl.
  • Erst geschockt, dann akzeptiert, heute geliebt.
  • Sie findet es merkwürdig. Sie ist der Meinung, dass fsh nur für Damen hergestellt werden.
  • Muß das sein? Ja, es muß!
  • So lange ich die Strumpfhosen nur unter Hosen anziehe ist es ok für sie, aber sie wollte nicht, dass sie sichtbar sind.
  • habe mich heute bei meiner Frau geoutet...
  • Sie zieht selber sehr ungern welche an und findet Strumpfhosen auch nicht erregend
  • Meine Frau ist totale FSH Fetischistin und ich auch. Wir ergänzen uns da total. Sie findet es total sexy, wenn ein Mann eine FSH trägt.
  • Sie hat Verständnis, immerhin wird mein Wohlbefinden maßgeblich beeinflusst.
  • Sie trägt selbst so gut wie nie Strumpfhosen.
  • Sie findet es o.k. ... Beim Einkaufen denken wir schon an uns beide!
  • sie findet es nicht männlich
  • Volle Akzeptanz der Partnerin
  • meine Frau macht mit
  • Oh wie nett. Sieht gut aus. Erst gewöhnungsbedürftig. Probier mal Halterlose...
  • bei Gelegenheit bringt Sie mir entsprechende Strumpfhosen mit.
  • Im Sommer sieht sie es nicht so gerne.
  • Nachdem ich sie über meine Leidenschaft aufgeklärt hatte, trägt sie fast immer Strumpfhosen, manchmal auch Strümpfe, ist aber nie ohne, auch nicht im Hochsommer.
  • Wenn ich Feinstrumpfhosen anziehe, muss ich mir eine lange Hose drüberziehen.
  • Zuerst habe ich sie (bei kaltem Wetter) mit SSH konfrontiert und als keine negative Reaktion kam, sondern sie es als ganz natürlich akzeptierte, bin ich bei immer wärmerem Wetter auf immer dünnere SH gekommen, bis schließlich zur transparenten FSH. Mittlerweile findet sie es sogar sehr erotisch und wir suchen gemeinsam neue FSH für mich aus, die dann in das Liebesspiel mit einfließen.
  • Als ich sie kennen lernte, habe ich ihr nach kurzer Zeit alles gesagt. Am Anfang war sie skeptisch, nach ein paar Tagen hat sie mir eine Fsh gekauft und gesagt alles ok, es gefällt mir.
  • eigentlich keine Reaktion
  • bei bisherigen Partnerschaften wurde es akzeptiert.
  • Meine Freundin findet es OK und toleriert es, obwohl sie sich manchmal Gedanken macht ob ich noch ganz "normal" bin (wie Frauen halt sind). Sie mag es nur nicht an mir sehen, weil sie es "lächerlich" findet. Soweit ist das OK für mich, solange sie es toleriert und respektiert.
  • Manchmal findet sie es unpassend! Da ich aber ein moderner Mann bin und auch im Haushalt helfe, bin ich in allen Belangen gleichberechtigt! Hautfarbene dünne findet sie sexy!
  • Sie findet es sexy.

Wie sieht es im Bekanntenkreis aus?

  • Meine männlichen Bekannten sagen gar nichts dazu aber die meisten Frauen finden es echt gut. Sie wissen eben meistens wie praktisch es ist, Strumpfhosen zu tragen.
  • Wie mag man es beurteilen, wenn man Verpackungen aus dem überwiegend weiblichen Bekanntenkreis für die eigene SH-Sammlung bekommt?
  • Einige Bekannte unterstützen mich, beraten mich sogar, andere Bekannte wissen davon nichts
  • Ich binde es nicht jedem auf die Nase. Aber ich verstecke es auch nicht. Ich glaube es hat noch niemand gemerkt.
  • Die meisten unserer Bekannten haben es akzeptiert. Manche finden es ok, andere nicht. Aber einige haben wir auch schon "bekehren" können, auch FSHs zu tragen.
  • Wäre froh, wenn ich den Mut zu soviel Offenheit hätte.
  • ich hoffe, dass es mal akzeptiert wird. Daher kaufe ich Männerstrumpfhosen um Freunden zu zeigen, wie normal es ist, fsh zu tragen!
  • Im näheren Bekanntenkreis wird es bei echten Freunden akzeptiert. Es war am Anfang komisch, sie konnten sich kaum damit abfinden, aber jetzt wird es geduldet. Im weiteren Bekanntenkreis weiß es niemand.
  • Es gibt keine Reaktion, denn es weiß niemand - muss auch niemand wissen, denn das ist meine Privatangelegenheit. Falls es jemand bemerken sollte, hätte ich aber kein Problem damit - ich verheimliche es deswegen nicht extra.
  • Habe bisher im allgemeinen keine schlechten Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil, wenn man dazu steht, wird es begrüßt und findet Zuspruch
  • Sehr unterschiedlich. Im Büro wird es voll akzeptiert. Auf der Straße muss mann darauf achten, dass man nur in sehr stark belebten Zonen läuft. ...
  • Ein paar wissen es, übergehen es aber. Mann darf es nicht überbewerten!
  • Einige wenige wissen es und akzeptieren es

Wie werden Feinstrumpfhosen getragen?

  • Ich trage Strumpfhosen in Kombination mit kurzen Jeans; allerdings nie in meiner Wohngegend. Ich fahre meist mit dem Zug in eine andere Stadt und trage Strumpfhosen dann ganz offen. Meist sind es eher hautfarbene, manchmal habe ich aber auch dunkle und auch stark glänzende getragen. Ich trage sie nur im Sommer, wenn es nicht ungewöhnlich erscheint, in kurzen Hosen zu gehen. Ist es allerdings zu warm, verzichte ich auch darauf. In den letzten Jahren trage ich unter kurzen Hosen eigentlich immer Strumpfhosen; andernfalls komme ich mir schon irgendwie nackt vor und fühle mich unwohl.
  • Die Mutter meiner Freundin, meint ich sollte "Tarnsocken" drüber ziehen.
  • Ich habe mich zwar entschlossen sie offen zu tragen, bin aber noch nicht so weit es zu tun.
  • zuhause immer offen, meistens mit Rock
  • zu kurzen Hosen fällt es den meisten überhaupt nicht auf... erstaunlich...
  • Daheim, nur wenn die Frau nicht da ist auch offen
  • Warum soll ich sie verstecken?
  • Hier gehören eigentlich mehrere Möglichkeiten erlaubt. Normalerweise trage ich Strümpfe und Strumpfhosen unter meinen Jeans, dabei trage ich nur Socken, wenn ich näheren Umgang mit Bekannten habe (Besuch z.B.). Im Sommer trage ich bei abendlichen Spaziergängen auch hautfarbene unter Shorts. In umliegenden Städten laufe ich so schon mal am Tage spazieren. Macht irre Spaß!
  • Noch nicht ganz offen. Allerdings immer öfter. Ich arbeite gerade daran
  • Wenn ich welche trage, auf der Strasse, und eine Frau sieht das, sprechen sie mich meist darauf an und finden es total anziehend... Ich finde es total erotisch wenn es eine Frau sieht und mit mir dann darüber spricht...
  • Offen - Macht besonders im Sommer einen Riesenspaß!
  • zu Hause ist es am schönsten
  • Mit der Strumpfhose zum Radfahren fing's vor drei Jahren an, mittlerweile sitze ich im Winter täglich in Wolfords unterm Anzug im Büro (ohne Tarnsocken)
  • die Schamschwelle ist zu hoch
  • Manchmal traue ich mich in kurzen Hosen und FSH raus. Im Sommer beim Fahrradfahren immer öfter. Schwierig sind Situationen, wo man sie den ganzen Tag an hat oder in Situationen, wo man an einem Ort bleiben muß wie Bahnfahren etc.
  • Finde FSH am Männerbein nicht besonders "chic", ab 50den können sie allerdings auch "offen" unter der Hose getragen werden.
  • Ich habe mich bisher einfach noch nicht, getraut Strumpfhosen offen zu tragen.
  • Ich trage Strumpfhosen in der Regel unter 40den Kniestrümpfen von Hudson (Opaque) über meinen Strumpfhosen. Dadurch fällt es nicht nur nicht auf, sondern man bekommt auch Komplimente für die Wahl der Strümpfe.
  • Hin und wieder trag ich sie mal ohne Socken in den Schuhen und hab die Erfahrung gemacht, dass es eigentlich niemandem auffällt, aber offener würde ich sie nicht tragen.
  • Zu Hause trage ich FSH meist zu einem etwas längeren T-Shirt und Strümpfe unter Shorts, oder wenn keiner da ist unter Röcken und Kleidern. Draußen ziehe ich FSH unter, wenn es kühler wird, oder Söckchen bzw. Feinkniestrümpfe zu langen Hosen
  • Männerbeine in FSH schauen ja nicht soooo toll aus. Und deshalb finde ich, daß Männer ihre bestrumpften Beine schon vor den Blicken der Öffentlichkeit verstecken sollten. Wenn allerdings der/die Partner(in) Gefallen daran finden, kann die FSH im privaten Bereich durchaus auch offen getragen werden. Mir geht es nur um das phantastische Tragegefühl. Und das habe ich auch, wenn ich die Strumpfhose unter der Jeans und meinen Socken verberge.
  • Zum Joggen oder zum Fahrradfahren trage ich im Winter FSH mit Baumwollanteil. ... Nur FSH mit 10-60 Den trage ich vor Bekannten heimlich. Abends zeige ich dann meine Beine und hoffe, dass meine Bekannten mich nicht sehen und erkennen.
  • Ich würde gerne FSH offener tragen (kurze Hose, Rock) aber habe Angst vor dummen Kommentaren.
  • Verhaltenes Hingucken ohne Bemerkung.
  • wenn ich alleine bin, unter kurzen Shorts
  • Zuhause immer offen, outdoor geht das leider kaum. Da meistens unter der Hose.
  • Nur zu Hause würden sie ja ihren eigentlichen Zweck gar nicht erfüllen.
  • Immer öfter ohne die Tarnsocken unter der Hose, manchmal auch abends unter der kurzen Hose.
  • Schade, dass man draußen teilweise noch tarnen muss.
  • leider unter Hosen
  • entsprechende FSH zu Shorts die die entsprechende Bräunung der Beine unterstützen. (aber nicht auffällig)
  • Unsere Tochter lacht ab und zu, ansonsten akzeptiert sie es.
  • Ab und zu wenn wir nicht in unserer Gegend sind, sondern mal wieder auf einer Städte Kurzreise, dann trage ich sie offen.
  • Ich fühle mich nicht als derjenige, der Pionierarbeit auf diesem Gebiet leisten möchte. Das ist meine Privatsache.
  • Vollkommen offen. Sogar mit offenen Sandalen. Im Sommer mit Shorts.
  • Zur kurzen Radler ist es allgemein akzeptiert. Das ist meine Erfahrung. Es sieht auch gut aus.
  • Meist unter langen Hosen, aber ohne "Tarnsocken". Auch mit hohem Hosenabschluß. Hin und wieder auch mit Shorts!
  • Zuhause offen auch wenn die wenigen Bekannten da sind die es wissen

Wo und wann werden Feinstrumpfhosen getragen?

  • Mein Arzt hat mir Stützstrümpfe empfohlen
  • Zuhause laufe ich oft nur mit SH rum, auch mal im Haus, meine Frau findet das o.k.
  • Ich trag sie jeden Tag, ... für mich sind sie ein ganz normales Kleidungsstück geworden, was aber trotzdem nicht seinen Reiz für mich verloren hat.
  • Oft bei der Arbeit ohne Tarnsocken (ich bin noch nie darauf angesprochen worden)
  • Hauptsächlich trage ich meine Strumpfhosen in der Arbeit. Aber auch manchmal, wenn ich alleine Zuhause bin.
  • Trage fast immer eine FSH, auch nachts, genau wie meine Frau.
  • Auch auf der Arbeit fühle ich mich mit FSH besser!
  • Nur bei der Arbeit wird keine Feinstrumpfhose getragen.
  • Es ist praktisch und bequem - ein Alltagskleidungsstück. Außerdem erotisch!
  • Bei jeder Gelegenheit. Ich habe gar keine anderen Strümpfe.
  • Momentan noch getarnt, will mir aber einen Rock kaufen, und mich dann endlich frei in Strumpfhosen bewegen. Allerdings nicht bei mir im Dorf, da die Toleranz nicht so groß ist. Aber es gibt ja noch andere Möglichkeiten. Der Anfang wird jedenfalls gemacht.
  • jede Gelegenheit - Wörtlich!
  • das hängt von den Temperaturen ab und den gesellschaftlichen Verpflichtungen!

Wird außer Feinstrumpfhosen noch andere Damenbekleidung getragen?

  • Die typische Damenbekleidung überlasse ich ganz und gar meiner Frau. Sie weiß, wie sie mich damit erfreuen kann. Z.B. Wiederholung unserer Kennenlernszene (Sommerkleid, Strümpfe u. Strapse)
  • Damenbekleidung...? letztendlich schon.. es ist "nur" Stoff. Tangas hab ich von meiner letzten Freundin, und die kommen zum Einsatz, wenn die fsh keinen Zwickel hat. Aber alle anderen eng anliegenden Beinkleider wie Leggings, Radler und Catsuits trage ich auch gerne, auch Boddies. Letztere aber sehr selten (zum joggen).
  • Ich würde nie andere Frauenbekleidung tragen.
  • Dessous und Röcke meistens zuhause. Die Gesellschaft ist leider noch nicht so weit, sowas auf der Straße zu aktzeptieren.
  • Im allgemeinen eigentlich nur Strumpfhosen, nur hin und wieder zieh ich zu Hause mal einen Rock (am liebsten lang) an, weil das einfach bequemer als eine Hose ist...
  • Schade, dass die Menschen so intolerant sind und man gleich in eine Schublade geworfen wird. Der trägt Damenkleidung. Diese alte Schwuchtel. naja. Laß' die Leute doch reden. Hauptsache ich fühl mich wohl.
  • Auch Unterhosen, Tangas und Bodies. Dieser aber ohne Körbchen, also auch keine BHs. Ich bin keine Frau und möchte auch keine Geschlechtsumwandlung. Die Kleidung trage ich aus Bequemlichkeitsgründen.
  • Was heißt denn hier "noch andere"? Strumpfhosen sind Unisex-Kleidungsstücke!
  • Zu Hause trage ich, nach Lust und Laune, eigene Kleider, Röcke, Bodies und Strumpfhosen.
  • Ganz selten mal ein Body dazu, früher gelegentlich Pumps und Höschen.
  • Ich liebe Bodies, auch Damenschuhe, die nicht zu weiblich sind (mit flacher Sohle).
  • Würde aber gerne mal Dessous ausprobieren, wg. der Erotik! FSH haben für mich keinen Eros mehr!
  • Strumpfhosen reichen mir völlig.
  • Manchmal zu Hause 'nen Rock, oder aber auch mal ein Kleid, weil das einfach bequemer ist - wobei dies aber eigentlich auch keine typische Damenbekleidung ist, man denke da nur mal an die Schotten, oder die langen fließenden Herren-Gewänder in den Arabischen Ländern.
  • Dessous machen es komplett
  • Ich trage gern Miederhose oder Korsett darüber
  • Satinslip und eine transparente Feinstrumpfhose mit glattem Material und einen seidigen Unterrock mit Spitzen und dazu Pumps - einfach super, sich selber ganz wohl fühlen zu dürfen, das seidige aneinander reiben der Perlonbeine und das glatte gleiten des Unterrocks um die Strumpfhose - himmlisch toll! Ich trage nur und ständig Slips mit 15-DEN transparenten Feinstrumpfhosen, in der Freizeit immer nur in Röcken und Blusen. Das heißt es ist alles erlaubt was gefällt und ich bin trotzdem gerne Mann. Jeder sollte es tragen nach seinem Empfinden. Ich laufe (leider) nicht so in der Öffentlichkeit herum, da es leider an Toleranz einiger Gesellschaftsgruppen fehlt!
  • FSH, (Frauen)-Bodys und Frauen Stringtangas. Weil sie perfekter sitzen.
  • Zuhause außer Shorts auch Röcke
  • Röcke und Kleider sind keine explizite Damenbekleidung.
  • Ich trage auch weibliche Dessous. Meist Bodys oder manchmal eine Coursage mit Strapsen und Nylons über der FSH.
  • Ich bin kein TV! Habe auch gar kein Interesse daran. Mein Interesse besteht ausschließlich an SSH und FSH aus oben genannten Gründen.
  • Ab und zu Damenslips mit Lycra und Bodies
  • Strumpfhosen werden meist in Kombination mit leichter Miederhose getragen.
  • Zu hause ab und an mal einen Rock
  • Ich trage öfters noch gerne Miederhosen. Die Strumpfhosen sitzen dann besser.

Wird eine spezielle 'Beinhygiene' betrieben?

  • Ich hab meine Beine zuerst rasiert, dann bin ich aber aufs Epilieren umgestiegen, weil das nicht so oft gemacht werden braucht. Ich benutze regelmäßig Bodylotion - meine Ex fand meine rasierten Beine übrigens toll.
  • Nassrasur mit Gillette Venus macht wirklich schön glatte Beine. Nur das pieksen beim nachwachsen der Beinhaare ist schei... Eincremen nach der Rasur ist angenehm, entspannend.
  • Der Einfachheit halber benutze ich eine Haarschneide-Maschine. Der Nachteil ist aber die häufige Anwendung.
  • Meine Frau und ich haben uns die Beine total epilieren lassen. Ist besser als das ständige rasieren.
  • Die Haut ist nach der (chemischen) Entfernung ein paar Tage gerötet
  • Nach der Epilation gut eincremen ...
  • Naßrasur. Die Fsh sitzt besser und rutscht nicht. Die Beine sehen dadurch auch besser aus.
  • Jeden Morgen kurz über die Beine. Wenn sie länger werden, kämpft man zu sehr.

Wie könnte die Feinstrumpfhose (offen) kombiniert werden?

  • Am besten trägt man hautfarbene, nicht glänzende Strumpfhosen zu Shorts oder zu kurzen Jeans. Bei letzterer sollte man darauf achten, wenn man sie selbst abgeschnitten hat, dass sie nicht zu kurz wird und womöglich das Höschenteil vor allem, wenn man sich hinsetzt, zu sehen ist. Erstens enttarnt man sich auf diese Weise, wenn die Strumpfhose nicht unbedingt entdeckt werden soll, was am Anfang sicher der Fall sein wird; zweitens sieht es vulgär und billig aus. ... Man sollte auch auf jeden Fall darauf achten, dass die Strumpfhose keine Falten vor allem in den Kniekehlen beim Gehen schlagen. Man sollte vorher einmal testen, wie sich die Strumpfhose bei Sonneneinstrahlung verhält; viele nicht glänzende verlieren diesen Effekt und glänzen in der Sonne dann doch ein wenig. Wenn man aber nicht unbedingt darauf aus ist, dass die Strumpfhose unentdeckt bleibt, braucht man auf diesen Punkt nicht so viel Wert legen. Generell sollte man sich mit stark glänzenden oder dunklen Strumpfhosen etwas zurückhalten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man damit schon einmal die eine oder andere Reaktion provozieren kann. Andererseits habe ich die Erfahrung gemacht, wenn man hautfarbene oder leicht dunklere Strumpfhosen trägt, die nicht glänzen, nimmt so gut wie niemand Notiz davon. Da gibt es allerhöchstens mal einen neugierigen Blick, der aber wahrscheinlich daraus resultiert, weil man bei einem Mann nicht so glatte, haarlose Beine erwartet. Wenn man in der Öffentlichkeit offen eine Strumpfhose trägt, sollte man sich natürlich verhalten. Das wird beim ersten Mal wohl nicht ganz klappen. Möchte man sich vor seinen Verwandten und Freunden etc. nicht outen, wird man dieses Erlebnis sicher in einer fremden Stadt planen. Die ersten Male sind dann wahrscheinlich noch von dem Gedanken geprägt, man könne ganz zufällig doch jemand bekanntes treffen. Bei mir persönlich verflogen diese Gedanken aber rasch. Sollte mich doch mal jemand "entdecken", dann ist es eben so. Dann ist es wohl das beste, falls die Strumpfhose überhaupt bemerkt wird, so zu tun, als sei es das selbstverständlichste der Welt. Wenn ich darauf angesprochen werden sollte, werde ich ganz selbstverständlich sagen, dass ich doch schon seit vielen Jahren Strumpfhosen trage und mich wundern, wieso ihm oder ihr das nicht schon früher aufgefallen sei.
  • Röcke wären aber wohl auch okay...
  • Shorts sind für mich (das ist meine Meinung) eine Aufreizung. Es ist immer die Frage, was versteht man unter Shorts? Solche die Frauen oder Mädchen anziehen wo gerade noch das Hinterteil verdeckt ist oder für Männer wo diese Short ungefähr so weit runter gehen, dass wenigstens der Hosenteil einer Strumpfhose verdeckt ist? Für mich gilt ab einer Länge wie Bermudashorts, also etwas über Kniehöhe. Das finde ich O.K. Alles andere ist für mich Aufreizung und nicht für Männer als Mode gedacht. Was machen Männer wenn sie ein Mädchen mit so einer Short und vielleicht auch noch Sexy Strumpfhose an ihnen vorbei geht? Sie schauen sich die Augen raus, machen sexuelle Bemerkungen oder pfeifen usw.
  • evtl auch zu 7/8, 3/4 Hosen. Shorts finde ich nicht so gut.
  • Ich trage im Winter Strumpfhosen unter Jeans. Sind sie im Fussbereich genügend blickdicht, dann ziehe ich keine Socken drüber.
  • Ich trage meine Strumpfhosen im Sommer offen auch zu Shorts
  • Sollte eigentlich auch zur Shorts im Winter wie für die Damen zur Selbstverständlichkeit werden.
  • Herrenröcke gibt es schon etliche, nur habe ich damit noch niemand gesehen. Daher würde ich mich auch nicht trauen. Außerdem sind diese viel zu teuer und idiotischerweise aus derben, festen Stoffen, statt aus angenehmen Material wie Damenröcke.
  • Röcke sind auch nur Kleidungsstücke ...
  • Ich könnte mir vorstellen Strumpfhosen anstatt Socken öffentlich zu tragen, als modisches Accessoire sollte es aber vorerst den Frauen vorbehalten werden.
  • Je nach Situation sollte jeder die entsprechende Kombination wählen.
  • ähnlich wie in Schottland mit Kilt (Rock)
  • Wieso spez. Herrenröcke? Die sind eh überteuert. Und natürlich zu Shorts.
  • Ich habe einen Männerrock und da drunter Strumpfhosen sind voll ok meiner Meinung.
  • Mit kurzen Hosen vielleicht?
  • wenn ich mich nur trauen würde!?
  • Mit Herrenröcken fände ich es absolut normal und natürlich.

Die Meinung der Damen hierzu:


Was sagst Du zur Vorliebe Deines Partners?

  • Für mich ist eine FSH ein Kleidungsstück wie jedes andere auch und ich habe meinen Mann aus praktischen Überlegungen in FSH gesteckt. Die sehen wenigstens etwas flotter aus, als die "kleidsamen" langen Unterhosen. Er könnte sie ruhig auch mal unter Shorts anziehen.
  • Ich fände es OK, wenn es so etwas für Herren gäbe. So kann ich es nur unter der langen Jeans dulden, um nicht bei Bekannten oder Freunden evtl. in ein sonderbares Licht gestellt zu werden. Gäbe es so etwas für Herren, dann wäre es etwas anderes ...
  • Ich habe es nicht glauben wollen, aber nach dreieinhalb Jahren Beziehung habe ich mich damit angefreundet und finde, dass Männer genauso das Recht haben, sie zu tragen wie auch wir Frauen.
  • Es sieht sehr sexy und aufregend aus.
  • Es sind immerhin Damenartikel und man möchte natürlich nicht ins Gerede anderer kommen.
  • Habe keine Probleme damit. Schaut gut aus, aber nur unter Hosen.
  • So kann ich meine Bi-Seite ausleben, ich liebe auch seinen "Busen" mit den sich durch enge Pullover abzeichnenden Brustwarzen. Strumpfhosen sollten offiziell auch für Männer angeboten werden, auch mit Größenangabe für Männer. Auch Unisex Badeanzüge und Miederbodys wären ein Thema, oder Pantys mit Polstern im Gesäß ...
  • Auch Männer haben schöne Beine, und Strumpfhosen sind nur ein Kleidungsstück!
  • Mein Partner und ich finden es vollkommen natürlich. Es gibt ja auch Schwule und Lesben. Jeder sollte das tun, wie sie/er sich halt wohl fühlt.
  • Finde ich total sexy und erotisch. Könnte mir nicht vorstellen, mit einem Mann zusammenzuleben, der so etwas nicht trägt.
  • Finde ich total erotisch und ich bin davon total begeistert. Weiter so, Männer.
  • vollkommen ok
  • es ist für Männerbeine schon das beste
  • Für mich ist es völlig normal und ich unterstütze es. Ich kaufe sie auch zum Großteil ein. Wenn ein Rock gekauft wird, ist mein Mann natürlich dabei, um ihn anzuprobieren.
  • Wenn er sich damit wohlfühlt und es ihm gefällt dann habe ich nichts dagegen.
  • Schade um den gesellschaftlichen Druck dagegen. Die Männer sind aber selber Schuld.

weitere, allgemeine Kommentare


  • YEAH !!! Aus meinem Leben absolut nicht wegzudenken!
  • Die Hersteller sollten sich wirklich mal der Sache annehmen, da in unserer Gesellschaft die FSH immer noch als Frauenbekleidung gilt und somit nicht für Männer akzeptiert wird.
  • Die Hersteller sollten wenigstens ab 30 DEN dafür sorgen, dass auch Männer angesprochen werden. Wie z.B. mit dem Begriff Unisex-FSH auf der Verpackung.
  • Es ist jeden Tag die gleiche Faszination, ungebrochen seit ca.15 Jahren.
  • Es ist gut, dass es auch für Herren so etwas zu kaufen gibt, das nimmt den Druck weg.
  • Gepriesen seien die Erfinder!
  • Ich trage sie sehr gerne und bin froh, dass es nun für den Mann eine in der Werbung gibt. Sogar Neckermann macht dafür bereits Werbung. Ich hoffe, dass auch andere dadurch auf den Geschmack kommen und es vielleicht versuchen.
  • Besonders im Winter hält sie warm und ist angenehm zu tragen
  • Ist einfach ein tolles Kleidungsstück. Da die weibliche Emanzipation ziemlich weit fortgeschritten ist, wird es nun Zeit für die Emanzipation des Mannes, d.h. dass wir uns endlich trauen, z.B. Damenwäsche, und somit auch Feinstrumpfhosen, zu tragen. Es sollte ganz normal sein. Hoffentlich erlebe ich das noch!!!
  • Es sollte mehr akzeptiert werden, allerdings verlöre es dann auch den "gewissen" Reiz beim Tragen
  • Na ja. Wenn er es unbedingt tun will, aber am liebsten dann, wenn ich nicht dabei bin.
  • Feinstrumpfhosen geben mir ein angenehmes und wohliges Gefühl.
  • Wie schon richtig gesagt: das dämliche 'Damen' vor 'Strümpfe' weglassen. Unisex, das wäre ein erster guter Schritt. Den Firmen klarmachen, dass generelles Interesse vorhanden ist (nur das eine Wort 'Damen' nicht mehr zu drucken erspart Tinte, und macht viele glücklich, es wird ihnen gedankt mit mehr verkauften sh).
  • Die FSH für den Mann ist längst überfällig. Leider trauen sich viele Männer nicht, zuzugeben, dass sie gerne FSH tragen würden. Es gibt einfach noch zu viele Vorurteile. Eine FSH ist ein Kleidungsstück, das durch kein anderes ersetzbar ist. Die Männerkleidung hat nichts vergleichbares aufzuweisen. Nicht jeder Mann wird das schöne Tragefühl einer FSH nachempfinden können, so daß nur ein kleiner Teil der Männerwelt den Wunsch hat, FSH tragen zu können. Jeder Mann muß das für sich selbst heraus finden. Für die, die eine FSH trage wollen, sollte es Normalität werden.
  • Fsh sollten viel mehr von uns Männern getragen werden, und nicht mehr so heimlich. Aber auch nicht übertreiben und im Mini rumlaufen. Einfach normal unter einer kurzen Hose oder mal einem Rock.
  • Ich denke, für Männer, die gerne Strumpfhosen tragen, sind Strumpfhosen mit Keilzickel sehr gut geeignet; aber der breite Teil sollte vorne sein! Das wäre doch anatomisch sinnvoll! Außerdem sollte der Zwickel immer schmal hoch laufen, in Form eines schlanken Dreiecks, das sieht einfach besser aus! (bisher so nur bei Elbeo und bei Kunert "Legs Control" so gesehen!)
  • Der ständige Ruf nach Männer - FSH ist überflüssig. Unisexverpackungen oder Verpackungsgestaltung mit Mann und Frau wären völlig ausreichend. Warum sollten die Hersteller die Zielgruppe Mann denn umwerben? Die Hersteller wissen doch schließlich, dass der FSH- interessierte Mann sich doch ohnehin schon am vorhandenen Sortiment bedient, also warum sollte sie spezifische Produkte mit entsprechenden Kosten für Werbung und Markteinführung riskieren, wenn im bisherigen Umsatz der Männeranteil ohnehin schon enthalten ist?
  • Es sollten wieder viel mehr Frauen FSH tragen. Es ist für JEDE Frau vorteilhaft und erotisch.
  • Diese Aufklärungsseiten sind die Besten, die zu finden sind. Ich hoffe, dass das Thema Männer in FSH mal verstärkt in die Öffentlichkeit kommt. Wenn die Medien berichten und Werbung läuft, bräuchten wir uns nicht mehr zu verstecken.
  • Im Allgemeinen finde ich, dass sich ruhig mehr Männer trauen sollten, Strumpfhosen auch offen zu tragen. Allerdings immer, ohne zu provozieren. Nur was man macht, kann auch akzeptiert werden. Wenn sich noch vor 15 Jahren ein junges Mädchen ein Ring durch die Nase gezogen hat, war sie eine provozierende Punkerin. Heute ist es das normalste der Welt. Generell sind Strumpfhosen keine reine Damenbekleidung. Ursprünglich ist die Strumpfhose den Männern vorbehalten gewesen. Ich weiß wohl, dass ich nicht der einzige Mann bin, der auch in der Öffentlichkeit Strumpfhosen trägt, aber es sind nicht viele. Und ich weiß, dass weitaus mehr Männer gern auch offen Strumpfhosen tragen würden. Macht es einfach, Männer. Die ganze Welt sieht nicht auf deine Beine, bloß weil du eine Strumpfhose trägst. Glaub mir, den meisten Menschen ist das wirklich schnurzpiepegal.
  • Was soll das ganze Brimborium um Männer in Feinstrumpfhosen? Es ist ein Kleidungsstück wie jedes andere auch, jedenfalls laut Aussage meines Eheweibes. Wobei ich mein Eheweib, doch sehr erotisch finde, wenn sie nichts an hat außer einem Hauch von Nylon.
  • Jungs, tragt sie offen und ohne Scheu: guckt eh' keiner, und die, die Eure Nylonfüße sehen, haben oft ganz andere Sorgen als Eure Wäsche...
  • Ein sehr erotisches, angenehmes Kleidungsstück. Wäre es noch nicht erfunden, dann müßte es heute noch erfunden werden.
  • Ich trage FSH das ganze Jahr über. Wahrscheinlich wären unsereins die Wunschkunden vieler Hersteller, nur haben sie es bis jetzt noch nicht erkannt und sehen uns nicht als Zielgruppe.
  • Die Hersteller müßten eine gezielte Werbung machen.
  • sehr schönes Kleidungsstück, was allerdings in 15 Jahren Praxis zur vollkommenen Normalität geworden ist.
  • Es ist einfach super schön eine Fsh anzuhaben, oder schöne Frauen damit zu sehen. Meine Frau sieht super aus, hat aber das Problem wie viele Frauen, sie zieht sie nur zu bestimmten Anlässen an. Sie weiß es halt noch nicht, dass ich Strumpfhosen liebe...
  • Sogar meine Kolleginnen wissen es und finden es schick. Und sie haben immer jemanden, der ihnen bei Laufmaschen mal Ersatz geben kann.
  • Angefangen als erotische Spielerei, ist das FSH-tragen für mich inzwischen wie T-Shirt tragen. Man muß nur machen! Also los SH anziehen, Socken weglassen und ins Cafe oder in die Straßenbahn setzen und die Beine übereinanderschlagen -- guckt eh keiner.
  • Es ist ein schönes Gefühl, Strumpfhosen zu tragen. Ich persönlich trage meistens 'Nur Die' in 15 Den, weil sie einen guten Tragekomfort haben, und Preiswert sind.
  • Ich finde, es sollte mehr dafür getan werden, dass sich Männer in Feinstrumpfhosen in der Öffentlichkeit unkomplizierter und akzeptierter zeigen können, ohne ausgelacht zu werden.
  • Schade, dass das Kleidungsstück Strumpfhose geschlechtsspezifisch geprägt ist. Vielleicht ändert sich ja noch etwas - irgendwann.
  • Es müßte von der Öffentlichkeit mehr akzeptiert werden.
  • Ich hoffe, daß die Mode sich zugunsten unserer Vorliebe bald ändert. Wer verbietet Frauen, Männersachen anzuziehen? Das ist doch das Gleiche umgekehrt und da lacht auch keiner! Außerdem: Wir haben ALLE zwei Beine, oder?
  • Ich bekenne mich zu diesem Fetisch, jedoch in der Regel nicht öffentlich. Ich liebe Feinstrumpfhosen und alles drumherum.
  • Sollte jeder mal probieren und auch dazu stehen!
  • Idiotisch und traurig, dass man überhaupt so darüber reden muss! Im Falle von Frauen würden sie es einfach tun, auch wenn mal jemand sagen würde, das ist nichts für Frauen (was aber heute keiner mehr sagen würde).
  • In der heutigen Zeit der Emanzipation finde ich es schwach, daß Frauen sämtliche Männerkleidung tragen können, ohne daß sich jemand aufregt. Umgekehrt ist es nicht der Fall. Zudem ist die Gesellschaft vielen anderen Themen sehr offen nur diesem nicht.
  • In der heutigen Zeit sollte die fsh für auch Männer salonfähig werden
  • Ich finde das Tragegefühl einfach Klasse. Nicht nur der wärmende Effekt, auch optisch macht das einfach was her.
  • Für den Mann sollte man das Thema Gesundheit und die Vorteile beim Tragen von FSH in den Vordergrund stellen, damit ließe sich eine große Allgemeinheit von Männern dafür gewinnen.
  • Eigentlich ein recht banales Thema, aber der Beton in unseren Köpfen macht es recht reizvoll!
  • Es gibt einfach nichts schöneres und angenehmeres, als eine Strumpfhose zu tragen.
  • Da ich das Tragegefühl der Strumpfhosen und Strümpfe sehr liebe, währe ich sehr dankbar, wenn auch von Seiten der Strumpfindustrie ein Schritt in Richtung Herrenstrumpfhosen getan würde. Ich bin, wie viele andere auch der Meinung, dass dazu nicht extra neue Modelle mit Eingriff usw. produziert werden müssten. Eine andere Aufmachung und der Schriftzug "Herrenstrumpfhose" sowie die "männergerechte" Aufschrift der Größe dürfen genügen, um den Absatz voranzutreiben und das Tragen aus der Tabuecke zu holen.
  • schönste Erfindung
  • Ich finde das Thema "Männer in Strumpfhosen" bzw. Damenwäsche sollte offener behandelt werden.
  • Das erotischste Kleidungsstück, das es für uns gibt. Wir finden es so schade, dass die Feinstrumpfhosen in letzter Zeit so ins hintertreffen geraten sind.
  • Ich finde es sehr schade, dass dieses sehr schöne Kleidungsstück nicht auch für Männer zur Standardbekleidung zählen kann. Dabei reichen die Angebote für Damen-FSH vollkommen aus. Diese 2. Haut zu spüren ist ein tolles Gefühl.
  • schade dass die Menschen so verklemmt und voller Vorurteile sind
  • Ich finde, jeder sollte Feinstrumpfhosen tragen dürfen, natürlich gehören die Beine enthaart, es sieht einfach besser aus.
  • Es wäre doch schön, wenn mehr Männer den Mut hätten und Fsh auch öffentlich zu tragen. Hauptsache man bleibt Mann.
  • Leider wird das Thema selten mit der nötigen Sachlichkeit diskutiert. Ich finde es eine tolle modische Spielart für Männer die Mode mögen und sich dadurch ästhetisch präsentieren können. Gerade die kurze Hosen und die neuen Längen der Freizeithosen machen die FSH auch für Männer dringend notwendig.

 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.