So tanzt Frau mit top gepflegten Beinen in den Frühling!


Im Moment weht draußen ein rauer Wind. Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Die Menschen gehen nicht nur in Deutschland, sondern vielen anderen europäischen Ländern nur dick eingemummelt aus dem Haus. Doch der nächste Frühling mit blühenden Pflanzen, Sonnenschein und lauer Brise kommt bestimmt. Dann wollen viele Frauen endlich wieder mehr Bein zeigen.

Mit den wärmeren Temperaturen schmilzt nicht nur das Eis, auch die Bekleidung der Menschen nimmt ab – die Ladies wollen die Sonne an ihre Haut lassen und die warmen Monate genießen. Eine Sache ist jungen Mädchen dabei ebenso wichtig wie reiferen Frauen: Sie wollen dabei ihre Beine top gepflegt präsentieren.


Welche Ratschläge können ihnen dabei weiterhelfen?


Optimaler Sitz



Für viele Businessfrauen, beispielsweise in Banken oder großen Konzernen, ist es nicht nur in den warmen Monaten ein absolutes Muss: Sie tragen Strumpfhosen oder Feinstrümpfe, die die Form ihrer Beine betonen und zu einem Kostüm, einem bestimmten Rock oder einem anderen Outfit gut passen. Wichtig ist ein optimaler Sitz.

Ein Tipp hierzu besteht darin, dass sich circa fünf Zentimeter des Kleidungsstücks ohne Probleme vom Bein ziehen lassen sollen. Dann sieht man, ob die Feinstrumpfhose zu eng ist und möglicherweise Laufmaschen entstehen oder ob sie zu weit ist und so Falten wirft. Falls man verhindern will, dass sich die Strumpfhose abzeichnet, sollte man Flachnähte wählen.


Blickdicht oder transparent?


Hautfreundlich sind Produkte aus Microfasern, die an ihrer Oberfläche zwar anschmiegsam sind, aber leicht Fäden ziehen. Sollte dies geschehen, hilft übrigens Nagellack oder Haarspray. Moderne Feinstrumpfhosen sind jedoch durch thermische Behandlung dagegen in der Regel abgesichert. Auch Nylons mit Elasthan-Anteil (z.B. LYCRA®, Spandex) unterstützen eine erhöhte Dehnbarkeit. Dabei ist


Blickdichte Strumpfhose
© matusciac - Fotolia.com

Die "Denier"-Zahl (= den) gibt die Dicke der Hose an.

  • ein "den" von unter 40 als transparent,
  • einer von 40 bis 60 als teilweise blickdicht und
  • ein "den" von über 60 als blickdicht

einzustufen.

Der "den" ist das Gewicht des aus Millionen Maschen bestehenden, feinen Kleidungsstücks. Bei der Farbe gehen die Meinungen auseinander. Dennoch sind viele Ratgeber der Meinung, der richtige Farbton einer Feinstrumpfhose sollte nur etwas dunkler als der Hautton sein. Indem man die Hose über die Hand stülpt, erkennt man dies recht schnell.

Für reifere Frauen eignen sich beispielsweise Stütz-Schenkelstrümpfe, die man heutzutage bequem bei Webshops wie Moderne-Hausfrau.de auswählen und bestellen kann. Sie sind blickdicht und wirken durch ihr abdeckendes Maschenbild wie Make-Up. Klassisch und sinnvoll ist es hier, Schwarz als Farbton zu wählen. Somit deckt eine höhere "den"-Zahl Äderchen, Haare oder Dellen in der Haut auch besser ab.


Rasur und Pflege


Das A und O für gepflegte Beine besteht in der gekonnten Rasur. Wie ein Info-Artikel des Portals gofeminin.de enthüllt, ist es zunächst wichtig (wie auch bei der manuellen Bartrasur von Männern), stets eine frische Rasierklinge zu nutzen. Ansonsten kann man sich schneiden. Dies gilt insbesondere im Kniebereich. Daher ist es dort sinnvoll, Epilierer zu verwenden. Mehrere Klingen, die gut gleiten, sind hier empfehlenswert.

Wer einen optischen Makel, etwa blaue Flecken, verbergen will, kann Spezial-Makeup wie Camouflage oder auch Bräune (am besten Bodylotions) verwenden, sollte aber unbedingt auf eine gleichmäßige Verteilung achten. Zeitsparender funktioniert das Rasieren der Beine in einem Ölbad. Stattdessen kann man zur Pflege der Beine auch Babyöl verwenden. Im Sommer ist hier durchaus auch Sonnenschutzmittel (LSF 50) zu nennen.


Sport und Ernährung


Letztendlich ist es für Frauen, die die Form ihrer Beine verbessern wollen, aber empfehlenswert, Sport zu treiben. Dabei ist es ganz gleich, ob man joggt, Rad fährt oder Walking betreibt: Die Beinmuskulatur sollte aktiviert werden, so verbessert sich mit der Zeit auch die Form.

Eine spezielle Übung gegen geschwollene Beine ist das Heben der Ferse, während man sitzt. Wenn man dann etwas trippelt und die Füße kreisen lässt und die Übung mit einem kalten Guss abschließt, mindert dies die Schwellung.

Ansonsten sollte man für knackige Beine auf Salz, Zucker, Alkohol oder Kaffee verzichten. Stilles Wasser, Tee (ohne Zucker!), Granatapfel oder Ananas sind hingegen von Vorteil. Wer sich konsequent an die Hinweise hält und Sport und durchdachte Ernährung in seinen Alltag integriert, der wird dies an seinen Beinen über kurz oder lang auch sehen.



LYCRA® ist eine Marke von INVISTA



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 14.06.2015.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.