Halterlose Feinstrümpfe für den Sommer


Genauso wie es spezielle Feinstrumpfhosen für den Sommer gibt, gibt es auch besonders dünne und leichte Halterlose für den Sommer. Gerade unter luftig leichten Kleidern und Röcken sind sie ideal zu tragen.

Diese feinen Strümpfe haben die gleichen Trageeigenschaften, wirken also leicht kühlend und werten die Beine optisch dezent auf. Im Gegensatz zur Strumpfhose fehlt hier natürlich das wärmende Höschenteil, andererseits aber auch der Reibungsschutz an den oberen Oberschenkeln.

Somit stellen halterlose Sommerstrümpfe einen Kompromiss zwischen optimaler Luftigkeit und optimalem Schutz beim Schwitzen dar, der je nach eigenem Empfinden entscheidend sein kann, d.h. es kommt entweder eine Strumpfhose oder Halterlose zum Einsatz.


Hoher Elastananteil


Normalerweise denkt man bei einem sehr hohen Elastananteil zuerst an eine stärkere Massage- oder Stützwirkung. Dies ist bei Sommer-Feinstrümpfen aber nicht der Fall. Hier dient der hohe Elastananteil der Stabilität und dem Laufmaschenschutz.


Nie strumpflos, auch nicht im Sommer


Das mag vielen Frauen zwar zunächst merkwürdig vorkommen und der Gedanke an eine störende und wärmende Strumpfhose an heißen Tagen zu tragen, scheint vollkommen abwegig zu sein. Aber in erster Linie mag das auch daran liegen, dass nur einfach die falschen Strümpfe verwendet werden.

Feinstrümpfe für den Sommer zeichnen sich normalerweise durch ein sehr leichtes, angenehmes Tragegefühl aus. Sie sind fast nicht zu spüren und stören daher auch nicht. Dadurch, dass sich die feinbestrumpften Beine weich und glatt anfühlen (im Gegensatz zur nackten Haut, die sich leicht klebrig und verschwitzt anfühlen kann), fühlt man sich frischer an, d.h. der Effekt bewirkt durchaus eine leichte Abkühlung der Beine.

Hinzu kommt die unvergleichliche optische Wirkung.


Strapsstrümpfe von Wolford
Wolford - Individual 10

Geeignete Feinstrümpfe für den Sommer zeichnen sich also dadurch aus, dass sie besonders fein und leicht sind, also maximal 10 Den haben. In Ausnahmefällen sind auch 15 Den Modelle, z.B. solche mit Zweikomponentengarnen geeignet. Zusätzlich haben sie meist eine sehr transparente, unsichtbare Spitzenverstärkung, wodurch sie auch für Sandaletten bestens geeignet sind. Es gibt also keinen Grund, selbst an sehr warmen Sommertagen auf geeignete Feinstrümpfe zu verzichten, im Gegenteil, sie bieten viele Vorteile.


Nachteil von Halterlosen


Einen kleinen Nachteil von halterlosen Strümpfen möchte ich aber nicht verschweigen: das Strumpfband. Je nach Temperatur und Beschaffenheit des Strumpfbandes kann es aber auch vorkommen, dass man unter dem Strumpfband mehr schwitzt. Dies kann dazu führen, dass bei schlechten Silikonstreifen die Strümpfe anfangen zu rutschen und/oder es zu Reizungen der Haut kommen kann. Das sind aber eher die Ausnahmen.

Wer hier Bedenken hat, sollte oder kann als Alternative zu Strapsstrümpfen greifen. Diese sind ebenfalls in sehr feinen Ausführungen vorhanden und bringen zu den Vorteilen der Halterlosen noch die unvergleichliche Optik der Strapse hinzu.



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Faszination
DSGVO-Hinweis: Auf dieser Homepage werden Cookies verwendet, ohne die verschiedene Bereiche nicht funktionieren.
Weiterhin wird Werbung eingesetzt, um diese Seite zu finanzieren. Diesen Inhalten können bzw. sollten Sie zustimmen.
Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.

ePrivacy-Hinweis: Diese Einstellung wird ebenfalls in einem Cookie abgespeichert, wenn Sie Cookies erlauben.
Diese Abfrage wird danach so nicht mehr angezeigt.