Strumpfhosen für Männer - Mit einer Feinstrumpfhose ist Mann immer richtig angezogen

Männer und Feinstrumpfhosen


Männer sind sind in vielerlei Hinsicht leicht gestrickt und können von Frauen leicht umgarnt werden. Es gibt drei Hauptbereiche, die zuerst betrachtet werden: Das Gesicht/Haare, die Brust/Körper und die Beine. Wer auf Feinstrumpfhosen steht, blickt meist zuerst auf die Beine.

Für diesen Typ Mann haben Feinstrumpfhosen und Feinstrümpfe schon immer einen ganz besonderen Reiz gehabt. Eine Frau scheint noch attraktiver zu sein, wenn sie zum Rock bzw. Kleid eine Feinstrumpfhose trägt. Ein feinbestrumpftes Bein zieht die Blicke magisch an und lässt das Betrachterherz höherschlagen.

Für viele dieser Männer gibt es somit (fast) nichts schöneres, als die feinbestrumpften Beine ihrer Partnerin zu sehen und auch berühren/streicheln zu können. Eine Frau, die ihren Partner so verführen kann und somit sein Bedürfnis nach dem feinen Material stillen kann, wird er sicherlich 'auf Händen tragen'.


Mögliche Wege zur Feinstrumpfhose


Gelegentlich entwickelt sich daraus eine gemeinsame Vorliebe für Feinstrumpfhosen, in der beide Feinstrümpfe tragen und dieses Gefühl gemeinsam erleben und ausleben können. D.h. es entwickelt sich der Wunsch, das feine Material nicht nur an den Beinen der Partnerin, sondern auch selbst spüren zu können. Wer dies einmal getestet hat, wird nie wieder davon loslassen können.

Ein anderer Weg ist denkbar, wenn die eigene Partnerin keine Feinstrümpfe trägt, sondern nur Hosen. Der sehnsüchtige Blick nach den Beinen anderer Frauen könnte Ärger bedeuten, wenn sie es mitbekommt. Was bleibt, ist der vorsichtige Test mit einer ihrer Strumpfhosen, die möglicherweise irgendwo versteckt sind. Ganz mutige fragen sie direkt nach einer Feinstrumpfhose oder kaufen sich selbst eine.

Noch ein Weg ist denkbar, bei dem die Initiative von ihr ausgeht. Sie kennt die Vorzüge von Feinstrumpfhosen (z.B. im Winter) und animiert ihn dazu, ebenfalls einmal eine Strumpfhose anzuziehen.

Es gibt noch viele Möglichkeiten und Szenarien. In den siebzehn Jahren, in denen diese Homepage besteht, sind mir viele Werdegänge bekannt geworden. Die meisten ähneln sich sehr. Der überwiegende Teil hat bereits während der Kindheit die ersten Kontakte mit Feinstrumpfhosen gehabt und ist dabei geblieben.

Es gibt jedenfalls nur ganz wenige Fälle, in denen ein Junge/Mann nach den ersten Erlebnissen mit einer Feinstrumpfhose davon ablassen konnte bzw. dem es nicht gefallen hat. Der überwiegende Teil bleibt dabei. Womit ich die These aufstellen und behaupten kann, dass nahezu jeder Mann, der einmal eine Feinstrumpfhose getragen und dem dieses Tragegefühl gefallen hat, nicht mehr davon lassen kann. Von diesem Zeitpunkt an ist es um ihn geschehen ...


Weitere Seiten zu diesem Thema


Das Thema 'Männer und Strumpfhosen' ist zu umfangreich, um es auf einer einzelnen Seite präsentieren zu können. Es gibt einfach zu viele unterschiedliche Bereiche und Ansatzpunkte zu diesem Thema.

Ich möchte aufzeigen, dass der 'Mann in Strumpfhose' keinesfalls eine seltsame Erscheinung oder Lachnummer ist. Im Gegenteil, er ist modern und aufgeschlossen Neuem gegenüber. Denn wie schon angedeutet: einmal getestet und immer dabeigeblieben.



am Oberjoch-Pass


... jedoch weiter im Thema ...



Jeden Tag eine Feinstrumpfhose


Meinen ersten Kontakt mit Feinstrumpfhosen hatte ich in meiner Kindheit. Ich hatte mir zwar oft vorgenommen, es bleiben zu lassen, aber ohne Erfolg. Heute weiß ich auch warum, aber das ist ein anderes Thema.

Für mich sind Feinstrumpfhosen und Feinstrümpfe mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Garderobe geworden - sie gehören einfach dazu. Ich möchte das Tragegefühl, die Optik und die vielen Vorteile gerade im Winter nicht mehr missen. Somit gibt es keinen Tag, an dem ich nicht irgendeine Art von Feinstrümpfen trage.

Feinstrümpfe gehören zu mir und sind im Prinzip ein Teil, ein Ausdruck meiner Persönlichkeit.


Eine Feinstrumpfhose für das eigene Wohlbefinden


Viele Frauen kennen das und leben es auch aus. Eine hübsche Feinstrumpfhose verbessert die Optik der Beine. Eine kuschelig weiche Strumpfhose wärmt an kalten Tagen die Beine. Und so weiter.

Wenn die Qualität und Passform stimmt, trägt der hohe Tragekomfort und das besondere Tragegefühl einer Feinstrumpfhose maßgeblich zum eigenen Wohlbefinden bei. Und hierbei ist es doch vollkommen egal, ob diese Strumpfhose nun von einer Frau oder einem Mann getragen wird - sie erfüllt ihren Zweck. Im Zweifelsfall hilft nur eines: selbst testen!


Darf ich das?


Viele Männer trauen sich aber leider noch nicht, zu ihrer Vorliebe zu stehen. Wenn schon, dann ziehen sie Strumpfhosen nur heimlich an, so dass natürlich niemand etwas davon mitbekommt. Es darf aber stark bezweifelt werden, ob das wirklich sinnvoll ist. Wenn man ständig das Gefühl hat, etwas Verbotenes zu tun, hat man keine Freude daran, ist unentspannt und unsicher. Es gibt auch keinen Grund, sich wegen dieser Neigung zu schämen. Somit lautet die klare Antwort: ja, ich darf das.


Feinstrumpfhosen, nein danke


Der überwiegende Teil der Männer werden dagegen Feinstrumpfhosen für sich selbst ablehnen. Sie würden auch gar nicht auf die Idee kommen, von sich aus Feinstrumpfhosen anzuziehen. Denn was man nicht kennt, probiert man auch nicht aus. Und was nicht in den mageren Reihen der Kaufhäuser zu finden ist, wird auch nicht angezogen.

Wenn von außen, z.B. von der Partnerin oder einem Freund, keine Animation stattfindet, werden diese Männer auch nie Feinstrumpfhosen anziehen. Warum auch, es lebt ihnen ja niemand vor bzw. zeigt ihnen die vielen Vorzüge.

Um der Versuchung aber ein wenig nachzuhelfen, habe ich ein paar provozierende Gedanken auf einer weiteren Seite aufgelistet. Vielleicht ergeben sich dadurch ja ein paar Diskussionspunkte, die z.B. die Partnerin dazu veranlassen könnte, doch einmal etwas nachzuhelfen, wenn sie das möchte.


Wirkung einer Feinstrumpfhose auf Männer


Ursprünglich war die Feinstrumpfhose nur für Frauen bestimmt. Sie war bzw. ist eine praktische Weiterentwicklung der ehemaligen Nylons. Zarte Strümpfe zierten zarte Frauenbeine. Die ersten Feinstrumpfhosen waren zwar beliebt, weil sie endlich mehr Freiheit und Sicherheit versprachen, optisch und materiell gesehen, konnten sie mit den Nylons aber nicht mithalten. Erst die Erfindung des Minirocks brachte den großen Durchbruch für die Feinstrumpfhose, deren Höschenteil auch bald transparent wurde. So gab es z.B. eine Werbung von Bellinda, die extra darauf hinwies: 'Ein Mann zu seiner Frau: Du hast ja noch gar keine Strumpfhose an ...'.

Viele Männer trauerten den Nylons allerdings nach, denn diese endeten dort, wo ihre Phantasien begannen. Vorbei war es mit der Handbreit nacktem Oberschenkel. Die Faszination für den Anblick feinbestrumpfter Damenbeine blieb aber weiterhin bestehen. Männer fliegen förmlich auf Nylons. Leider wird diese Tatsache von sehr vielen Frauen unterschätzt.

Einerseits, weil eine Frau in Feinstrumpfhose als besonders attraktiv empfunden wird. Gekonnt eingesetzt, ist jeder Mann einer feinbestrumpften Dame irgendwie ausgeliefert. Er hat dem nichts entgegenzusetzen.

Andererseits besteht aber auch die Gefahr diese optische Wirkung zu unterschätzen, wenn das Outfit zu sehr gewagt ausfällt. Schnell ist die Trägerin in eine Schublade eingeordnet, obwohl sie das evtl. gar nicht möchte.

Genauso gibt es Frauen, die sich zwar der Wirkung ihrer feinbestrumpften Beine bewusst sind, aber in vielen Situationen, z.B. an der Arbeit, aus diesem Grund auf Feinstrümpfe verzichten. Für sie ist der optische Reiz einer Feinstrumpfhose in diesem Fall zu viel und haben auf Komplimente oder Sprüche von Kollegen keine Lust.


Herrenstrumpfhosen


Natürlich stellt sich die Frage, ob es für Männer spezielle Feinstrumpfhosen gibt oder geben sollte. Beides lässt sich mit 'Ja' beantworten - aber!

Anstatt im Winter zu frieren oder sich mit einer dicken, langen Unterhose zu foltern, fährt man mit einer blickdichten Strumpfhose besser. Weil es aber keine wirklich konkurrenzfähige Herrenstrumpfhose in diesem Bereich gibt, sind Damenstrumpfhosen die bessere Wahl.

Genauso verhält es sich bei transparenten Feinstrumpfhosen. Die Auswahl, Qualität und der Preis sind bei Damenstrumpfhosen einfach unschlagbar.

Für spezielle Herrenstrumpfhosen spricht daher lediglich die Alibibestimmung: 'für Männer', die eine gewisse Hemmschwelle sinken lässt: 'Hey, für Männer, dann kann ich die ja auch anziehen ...'


Ein weiterer Aspekt: eine gepflegte Erscheinung


Woran könnte man einen Mann erkennen, der Feinstrumpfhosen trägt, diese aber nicht offen zeigt?
Z.B. an seinem gepflegten Äußeren, ganz speziell an seinen Händen. Was sieht bei einem Mann oder generell auch bei Frauen, unmöglich aus? Richtig - ungepflegte, dreckige Hände mit schwarzen Rändern unter den Nägeln, die evtl. sogar noch abgebrochen oder abgekaut sind.

Bei einem Strumpfhosen-Träger ist so etwas undenkbar. Die Angst, beim Anziehen einer Strumpfhose eine Laufmasche zu ziehen, ist viel zu groß. Hiergegen hilft nur eine gute Maniküre.

... und ein gepflegtes Äußeres kommt sicherlich auch bei Frauen besser an ...


 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Kommentare


  • Hallo zusammen. Ich kann diesem Artikel in allen seinen Punkten nur zustimmen. Ich bin männlich, streng hetero, seit mehr als 20 Jahren glücklich verheiratet und trage seit 25 Jahren nicht nur Strickstrumpfhosen im Winter, sondern auch im Übergang Mikrofaser und auch den ganzen Sommer hindurch Feinstrumpfhosen. Es ist für mich kein Fetisch oder so etwas, es ist für mich einfach ein ganz tolles Kleidungsstück, welches in grauer Vorzeit ja ausschließlich für uns Männer erfunden wurde. Es gibt einfach nichts Schöneres und praktischeres zugleich. Wenn Ihr Euch mal informieren wollt, auch über die Entstehung und Geschichte der Strumpfhose, dann schaut doch einfach mal rein bei www.deutsches-strumpfmuseum.de. Auch schon zu DDR-Zeiten gab es Männerstrumpfhosen, ganze Familien gingen so bekleidet. - Stromboli

  • Also ich kam vor ca. 30 Jahren zum ersten mal selbst mit FSH in Verbindung und zwar an Fasching. Auftritt als Tina Turner! Damals hatte ich keine Beziehung zu FSH, spürte aber ein tolles Gefühl! Bis vor ca. 2 Jahren war die FSH aus dem Kopf bis die Beine nicht mehr so wollten. Zum Glück habe ich die tollste Lebensgefährtin, die es gibt. Sie meinte, ich soll mal ihre Strümpfe ausprobieren. Alles war gut. Sie kauft mir die Strumpfhosen, ich habe seit der Zeit immer FSH an. Sie gibt mir sogar Mut, sie ab und zu offen zu tragen, denn sie meint, dass ich tolle Beine hätte. Ich kann nur sagen, mir tut es wahnsinnig gut! Ich denke nur die Gesellschaft wird nie akzeptieren, dass Männer FSH tragen! - Stefan

Seite bearbeitet am 09.04.2017.


Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Faszination
Hinweis: Diese Homepage verwendet Inhalte, die ohne Cookies nicht funktionieren.
Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.