Feinstrumpfhosen und schön glatte Beine ...


Epilieren


Wenn man längere Zeit schön glatte Beine haben möchte, dann empfielt sich das Epilieren der Beine.

Zu Beginn ist das Epilieren zwar ziemlich schmerzhaft, aber nach ein paar Anwendungen merkt man fast nichts mehr vom Zupfen der Haare. Zumindest tritt dieser Effekt bei regelmäßiger Anwendung auf.

Beim Epilieren werden die Haare, die eine Länge zwischen ein und fünf Millimeter haben sollten, zwischen zwei Pinzetten oder Scheiben gepackt und ausgezupft. Dadurch, dass dabei die Haut vom Gerät herunter gedrückt wird, ist diese Methode relativ schmerzfrei, vom Anfangsschmerz der ersten Anwendungen einmal abgesehen.

Beim Epilieren sollte die Haut sauber und trocken sein. Faltige Stellen müssen unbedingt mit der zweiten Hand glatt gezogen werden. Da die Pinzetten aber einen gewissen Abstand untereinander haben, muss eine Hautpartie mehrmals bearbeitet werden. Es ist mit den bisherigen, von mir getesteten Systemen unmöglich, alle Haare auf einmal zu erfassen. Dadurch wird zwar der Zeitaufwand erhöht, reduziert aber auch den Schmerz beim Zupfen.

Vorteile


Akzeptabler Schmerz, lange haltbar, relativ einfach in der Anwendung.


Nachteile


Relativ teuer in der Anschaffung. Leider gibt es auch Unterschiede in den Systemen, d.h. nicht jedes System arbeitet gleich gut. Ein weiterer Nachteil ist die Gefahr des Einklemmens. Vor allem mit einem (älteren) Braun-Epilierer habe ich schmerzvolle Erfahrungen machen müssen. Hinzu kommt die hohe Wahrscheinlichkeit, dass Haare nicht gezupft, sondern abgerissen werden. D.h. schon nach kurzer Zeit können die ersten Stoppeln wieder sprießen.


Tipp


Es hat sich heraus gestellt, dass eine Anwendung jede Woche (oder spätestens alle zwei Wochen) dennoch sinnvoll ist, auch wenn die erste Anwendung ca. vier Wochen halten soll. Denn wie bereits erwähnt, werden nicht alle Härchen gezupft, sondern einige brechen auch ab. Weiterhin wachsen die Haare unterschiedlich schnell nach. Somit sind die ersten Haare schon nach den besagten ein bis zwei Wochen wieder sichtbar.

Durch das regelmäßige Epilieren erreicht man aber, dass das Epilieren selbst absolut schmerzfrei wird, denn es sind nie alle Haare vorhanden. Weiterhin wird Zeit eingespart und das Ergebnis ist auf einem konstant guten Level. Das gilt auch für eingewachsene Haare.


Braun X'Elle


Auch diesen Epilierer hatte ich einmal getestet. Mit vielen Vorschusslorbeeren bedacht, hatte ich ihn mir nach längerer Überlegung gekauft. Eines gleich vorweg: das Beste an diesem Gerät war die Optik. Jedoch lesen Sie selbst ...


Fazit


Nach dem Wachsen die zweitbeste Methode (bezüglich der Gründlichkeit bzw. Haltbarkeit).




 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.