Die Nahtstrumpfhose


Bei einer Nahtstrumpfhose handelt es sich um eine Feinstrumpfhose, die am Beinrücken eine Naht eingestrickt hat. Die Naht geht in den meisten Fällen in eine breitere Hochferse über.

Diese optisch sehr reizvolle Strumpfhose hat einen direkten Bezug zur Urversion aller Feinstrumpfhosen, nämlich den echten Nylons. Was damals aus technischer Sicht gesehen nicht anders möglich war, es gab noch keine Rundstrickmaschinen, wird heute extra mit eingestrickt. Auf den alten Flachstrickmaschinen wurden, wie der Name schon sagt, flache Strumpfteile gestrickt, die anschließend zu einem Strumpf zusammen genäht wurden. D.h. es war technisch bedingt gar nicht möglich, Strümpfe ohne Naht herzustellen. Erst die Erfindung bzw. Einführung der Rundstrickmaschinen ermöglichte nahtlose Strümpfe und danach auch Strumpfhosen.

Dennoch werden Strümpfe bzw. Strumpfhosen mit (eingestrickter) Naht auch heute noch gerne getragen. Denn die Naht lässt auch heute noch die Beine eleganter und schlanker aussehen. Die Naht weckt bei einigen Damen und Herren auch heute noch gewisse Erinnerungen ... denn sie war ein eindeutiges Zeichen dafür, dass sich die Trägerin endlich eine der begehrten Nylons leisten konnte. Der Nahtstrumpf bzw. die Nahtstrumpfhose war schon immer ein Augenschmauß, nicht nur für Männeraugen und deren Phantasien.


Nahtstrumpfhose
Nahtstrumpfhose von Ulla Popken

Die Nahtstrumpfhose: sie ist ein eindeutiges Symbol femininer Eleganz. Die Faszination für dieses Schmuckstück ist damals wie auch heute ungebrochen. Auch heute noch ist der Nahtstrumpf bzw. die Nahtstrumpfhose ein besonders elegantes Accessoire. Eine Frau, die ihr elegantes Abendkleid noch weiter aufwerten möchte, kommt an einer sexy Nahtstrumpfhose bzw. Netzstrumpfhose nicht vorbei.


Nahtstrümpfe bzw. Nahtstrumpfhosen sind z.B. auf folgenden Seiten zu finden:



Nachteil einer Nahtstrumpfhose


Ob Nahtstrumpfhose oder Nahtstrumpf, die Naht selbst hat einen großen Nachteil: sie verrutscht sehr leicht. Die Nahtstrumpfhose lässt sich somit nur mit Geschick so anziehen, dass die Naht auch wirklich gerade auf dem Beinrücken verläuft. Eine schiefe Naht wirkt unsauber und ungepflegt. Deshalb schadet es sicherlich nicht, diese gelegentlich zu kontrollieren.



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.



Copyright © 2000-2018 - www.fsh-info.de - Letzte allg. Änderung am 10.06.2018

Hinweis: Ihre Einstellungen sind unvollständig.
Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
DSGVO-Hinweis: Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Nähere Angaben dazu können Sie in der Datenschutzerklärung nachlesen.
Weiterhin wird Werbung eingesetzt, um diese Seite zu finanzieren. Personalisierten bzw. dynamischen Inhalten können bzw. sollten Sie schon aus eigenem Interesse zustimmen.

ePrivacy-Hinweis: Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet, ohne die verschiedene Bereiche nicht funktionieren. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.