Allergien durch Feinstrumpfhosen bzw. Feinstrümpfe?


Allergien allgemein


Allergien treten in vielen Bereichen und Varianten immer mehr auf. Viele Menschen haben unter allergischen Reaktionen zu leiden. Diese können sein: Niesreiz, Hautausschlag, Quaddelbildung usw. - in jedem Fall also sehr nervend und unangenehm. Die Hautirritationen können unerträglichen Juckreiz verursachen.

Allergische Reaktionen können durch bestimmte chemische oder natürliche Stoffe ausgelöst werden, die eingeatmet oder durch die Haut aufgenommen werden. Letzteres könnte unter Umständen auch auf Feinstrumpfwaren zutreffen.


Allergien durch Feinstrumpfwaren ...


... sind mir persönlich zwar keine bekannt, Polyamid und Elastan haben scheinbar keine aggressiven Allergene, auszuschließen sind sie aber nicht.

Dennoch können Feinstrumpfwaren indirekt allergische Reaktionen auslösen. Hauptursache hierfür sind die Chemikalien, die bei der Herstellung (z.B. beim Färben) verwendet werden. Besonders die Farbe schwarz kann problematisch sein.

Vorsicht geboten ist jedenfalls, wenn die Strumpfhose einen unangenehmen Geruch hat. In diesem Fall, oder auch wenn jemand entsprechend empfindlich ist, sollte die neue Strumpfhose vor dem ersten Tragen gewaschen werden. Hierdurch dürfte sich das Allergierisiko schon einmal etwas verringern.


Allergien bei Halterlosen ... (1)


Bei einer Überempfindlichkeit auf Silikon oder Essigsäure sollte man sicherheitshalber auf Halterlose verzichten.

Es kann aber auch vorkommen, dass Hautrötungen durch mechanische Reize verursacht werden. Dies kann z.B. vorkommen, weil man Halterlose nicht gewohnt ist, oder weil man unter dem Strumpfband schwitzt. Mit Allergie hat das dann nichts zu tun.


Allergien bei Halterlosen ... (2)


Nach Angaben von Kunert (vielen Dank für die Info!) wird das Silikon als zähflüssige Masse auf das Strumpfband aufgetragen. Bei Einkomponenten-Silikon erfolgt das Aushärten durch die Verflüchtigung von Essigsäure. Ähnlich wie bei Baumarkt-Silikon kann man evtl. einen leichten Essiggeruch feststellen. Durch einen nachfolgenden Reinigungsprozess werden evtl. vorhandene Restauflagen aber sicher entfernt.

Bei Zweikomponenten-Silikon wird durch das Mischen der beiden Komponeten der Härteprozeß aktiviert. Zweikomponeten-Silikon ist allerdings deutlich teuerer und schwieriger zu verarbeiten.

Sollte das Reinigen des Einkomponenten-Silikon wegelassen worden sein, könnte es evtl. im Extremfall zu allergischen Reaktionen kommen. Für den Endverbraucher ist es allerdings kaum möglich, einen Unterschied am fertigen Produkt festzustellen.

Hudson-Kunert verwendet beide Typen von Silikon. Sie achten allerdings sehr streng darauf, dass die Bänder vor der Konfektion gereinigt werden.

Bei 'gesunden' Trägern sollte es daher nicht zu Problemen kommen. Gänzlich ausschließen läßt sich eine Irritation der Haut bei sehr empfindlichen Trägern aber auch mit getesteten Silikonbeschichtungen nicht. Es ist zu vermuten, dass in diesem Fall (siehe unten) sehr individuelle Umstände eine entscheidende Rolle spielen (Hauttyp, Tragegewohnheiten usw.).


Strumpfhosen bei Neurodermitis ...


... von einzelnen Rückmeldungen habe ich erfahren, dass eine Strumpfhose in diesem Fall sehr unangenehm ist, weil die 'enge' Strumpfhose ständig reibt..

Ich kann mir aber vorstellen, dass es evtl. sinnvoll ist, wenn man in diesem Fall darauf achtet, dass die Strumpfhose nicht zu eng anliegt und schön weich ist. D.h. Microfaser und 100% Polyamid bzw. eine Nummer größer könnte eine mögliche Lösung sein ... aber, ich weiß es nicht genau.


Stechender Geruch


Bei manchen Billigprodukten dringt ein stechender Geruch aus der Verpackung. So etwas kann nicht gesund sein. Deshalb sollte man diesen Schund entweder gleich zurück geben oder zumindest erst einmal in die Waschmaschine stecken. Dass solche Strumpfhosen jucken wundert eigentlich niemanden.


Weitere Informationen zu diesem Thema


Weitere Informationen sind z.B. bei Ökotest zu finden. Hier gibt es evtl. Testberichte, aus denen man ersehen kann, welches Modell evtl. belastet ist.


 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


  • Hallo, also ich kann nicht bestätigen, dass es nur an dem einen Hersteller liegt. Ich habe das Problem bei verschiedensten Herstellern. Die Halterlosen sind alle schon zig mal gewaschen worden und trotzdem bekomme ich immer wieder diesen Ausschlag. Interessant dabei ist, dass ich die Probleme bis vor einigen Jahren noch nicht hatte und sie erst jetzt auftauchen und das bereits nach 2-3 Stunden tragen. Ich kann keine Halterlose mehr tragen, obwohl ich sie immer so geliebt habe. Es muss also mit irgendetwas anderem zu tun haben, zumal das Problem, wie mir beim Lesen im Netz der Eindruck entstanden ist, immer häufiger auftaucht. - M.

Seite bearbeitet am 17.06.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Allgemein

Für einen bestmöglichen Service verwendet diese Webseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu.
Nähere Hinweise: Datenschutzerklärung.
Einstellungen zur Werbung.