Gleichberechtigung für Männer - Rock statt Hose


Alle Welt spricht von der Gleichberechtigung der Frau, aber wie steht es um die Gleichberechtigung für Männer? Frauen haben sich dieses Recht erkämpft und sind nun in sehr vielen Bereichen den Männern weit voraus. So auch bei der Bekleidung.

Frauen ziehen an, was ihnen gefällt und was sie wollen. Männer dagegen ziehen an, was ihnen vorgesetzt wird.


Rebellion im Kleinen


Im Mai 2011 machte ein kleiner Zeitungsbeitrag die Runde. In einem britischen Internat sollen alle Jungen lange Hosen tragen, egal wie warm oder heiß das Wetter ist. Mädchen dagegen sind neben Hosen auch Röcke gestattet, was bei hohen Temperaturen natürlich wesentlich angnehmer ist.

Und was macht ein schlauer Schüler, er zieht selbst einen Rock an. Normalerweise kann niemand etwas dagegen haben. Gleiches Recht für alle.

Dieser Schüler hat es genau richtig gemacht - Respekt! Ihm gehört sozusagen der 'goldene Strumpfbandorden' verliehen.


Nachahmenswert


Dieses Beispiel zeigt deutlich, wie einfach eine gute Lösung sein kann. Klar, in vielen Bereichen, in denen Kundenkontakt vorhanden ist, sind kurze Hosen sicherlich nicht unbedingt angesagt. Noch dazu, wenn stark behaarte Beine und dicke Socken zur kurzen Hose hinzu kommen. Das sieht natürlich auch nicht besonders einladend aus. Weiterhin sind viele kurze Hosen vom Schnitt, Material und Farbgestaltung auch nicht unbedingt salonfähig.

Und das ist und bleibt die einzig sinnvolle Lösung ein Rock. Was für Frauen gilt, sollte für Männer schließlich auch möglich sein. Vorausgesetzt, es sieht gut aus. Denn die Optik wird mit Rock nicht besser, wenn die behaarten Beine und die dicken Socken bleiben. D.h. wenn in diesem Fall der Mann der Witterung entsprechend einen Rock tragen möchte, dann bitte schön mit enthaarten Beinen und möglichst einer zarten Feinstrumpfhose. Die Schuhe sollten ebenfalls angemessen sein.

Bei diesem Bild wird der Unterschied deutlich. Beim Überfahren mit dem Mauszeiger wird die Alternative mit Rock, Feinstrumpfhose und Pumps angezeigt.

Was nun besser, interessanter, bequemer oder angemessener erscheint, liegt bei jedem selbst. Der nächste Schritt wäre noch, das steife Jacket und den Schlips zu verbannen, oder?


In der Freizeit hingegen spricht jedenfalls nichts dagegen, wenn die teilweise unmöglichen (Bade-) Bermudashorts durch Röcke ersetzt werden. Optisch würde das mehr hermachen und luftiger ist es obendrein.


Fazit


Es wird höchste Zeit, dass Röcke jeder Art auch bei Männern zum normalen Kleidungsstil gehören. Diskriminierende Kleidungsvorschriften sollten notfalls auf diese Art der Selbsthilfe aus der Welt geschaffen werden. Damit die Optik aber nicht leidet, sollten Männer aber auch einmal zum Rasierer oder zur Enthaarungscreme greifen. Ganz ohne eigenes Zutun ist die Freiheit des Rockes nicht zu haben.



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.



Copyright © 2000-2018 - www.fsh-info.de - Letzte allg. Änderung am 10.06.2018

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.