Feinstrumpfhosen und die richtige Beinpflege - Auswertung

Feinstrumpfhosen und die richtige Beinpflege


Feedback Auswertung zum Thema Beinpflege


Dieses Feedback sollte Aufschluss darüber geben, ob und welche Art der Haarentfernung an den Beinen angewandt wird, wie die einzelnen Systeme zu handhaben sind und wie lange deren Wirkung anhält.

Obwohl bisher nur relativ wenig Frauen teilgenommen haben, kann man dennoch feststellen, dass die Wirkung der unterschiedlichen Systeme bei Frauen länger anhält, was auch so zu erwarten war. Anwendungsprobleme gibt es auch bei den Frauen. Und - auch Frauen sind dafür, dass Männer ihre hässlichen Beinhaare entfernen.


 


Teilnehmer 157 + 21
männlich 88%
weiblich 12%

Altersgruppe
unter 18 1%
18-30 16%
31-45 52%
über 45 30%

Betreibst Du spezielle Beinpflege?
nein, ist mir egal 1%
nein, ich habe nur sehr wenig Haare 2%
ja, aber selten 19%
ja, regelmäßig 79%

Wer sollte Beinpflege betreiben?
nur Frauen 3%
Frauen und Männer 97%
niemand 1%

Welche Art der Haarentfernung wird verwendet?
Nassrasur 40%
Trockenrasur 7%
Epilieren 31%
Wachs 4%
Chemisch 15%
anderes 2%

  • Anschliessend ist eine bestimmte Aloe Vera Creme (Aloe-Vera-Feuchtigkeitsgel, Kräuterhaus Sanct Bernhard KG) für mich die optimale Ergänzung. Die Beine werden dadurch so glatt, dass die meisten Strümpfe und Strumpfhosen beim Anziehen fast wie von selbst über das Bein gleiten.
  • Ich epiliere auch ab und an mal zwischendurch, sonst aber immer schön Nassrasur mit dem Venus Vibrance von Gillette und Rasiergel für empfindliche Haut. Das Feintuning dann noch mit einem Schmirgelhandschuh, danach schön eincremen... dann ist es superglatt!
  • Ich bin von Trockenrasur auf Nassrasur übergegangen, weil gründlicher
  • Zur Haarentfernung benutze ich PILCA. Anschließend unter der Dusche mit einem Walnuss-Körnung-beschichtetem Schwamm die Beine abreiben. Letzte Hautschuppen incl. Haarreste verschwinden,und die Haut wird aalglatt. Die Massage ist gewöhnungsbedürftig, aber regt auch die Blutzirkulation in den Beinen an. Nach einigen Anwendungen empfindet man die Massage der superglatten Beine als sehr wohltuend an.
  • Früher Nassrasur, jetzt Epilation. Nassrasur hält leider nicht besonders lange und verursacht bei mir öfter Hautirritationen.
  • Ich wechsele öfter mal zwischen Epilieren, Wachs, Nassrasur und Chemisch
  • Haare werden nicht ganz abrasiert, aber ziemlich kurz gehalten, so dass sie kaum sichtbar sind. (Rasieren führt zu Pickeln...) Ab und an mal Epilieren.
  • Eine Zeitlang habe ich das Braun System "Silk-epil" verwendet. Seit ein paar Wochen benutze ich ein über ebay erworbenes "Epilady" Gerät. Subjektiv empfinde ich die Epilation nun wesentlich angenehmer, auch wenn die Enthaarung etwas länger dauert.
  • Ich habe fast alle ausprobiert. Von Dauer ist nur epilieren sinnvoll, kurzfristig hilft rasieren
  • Mit Pitanga (Elos Technologie) wird es dauerhaft entfernt! Kurz und kaum mit Schmerz verbunden.
  • Chemisch: Vorher die verschiedenen Marken testen, da nicht alle Produkte gleich verträglich sind.
  • Ich epiliere schon einige Jahre lang, und es wachsen nicht mehr alle Haare nach.
  • Um nicht gleich aufzufallen, wähle ich einen sog. Langhaarschneider. Damit verbleiben die Haare in ihrer Anzahl zwar am Bein, aber sie fallen (fast) nicht mehr auf.
  • Die Wachsmethode ist auf Dauer zu teuer. (bei der Kosmetikerin)

Wie lange dauert eine gründliche Anwendung?
bis 30 Minuten 49%
bis zu einer Stunde 36%
bis zu 1,5 Stunden 10%
bis zu 2 Stunden 5%
ohne Angabe 1%

Sind danach wirklich alle Haare entfernt?
nein, nicht ganz 10%
ja, fast 48%
ja, absolut glatt 41%
ohne Angabe 1%

Wird eine Nachbehandlung durchgeführt?
nein, nicht nötig 63%
ja, am nächsten Tag 37%

Wie lange hält die Behandlung, wann kommen die ersten Härchen wieder?
1-2 Tage 21%
3-4 Tage 34%
1-2 Wochen 25%
2-3 Wochen 12%
3-4 Wochen 7%
länger 1%

  • 1-2 Wochen: Ich glaube, bei Männern hält nichts länger
  • Mit Wachs ca. 4 Wochen und mit 2 Elos Behandlungen für immer!
  • bis zu drei Monate

Gibt es Probleme bei der Anwendung?
nein 80%
ja, schneiden 13%
ja, einklemmen 3%
ja, allergisch 3%

  • Es tut weh. Ich hab zwar wenig Haarwuchs, aber dafür recht weiche, empfindliche Haut und die Haare sitzen tief drin ;)
  • Ich schneide mich manchmal im Bereich des Knöchels, was ausgerechnet an dieser Stelle aufgrund der ständigen Bewegung recht unangenehm ist. Die Schuld dafür muss ich jedoch bei mir und nicht bei dem Produkt suchen, da mir das immer dann passiert, wenn ich es mal eiliger habe.. ;-)
  • Haare sind auf der Rückseite der Schenkel schwer erreichbar
  • Ich habe keinerlei Probleme mit der Nassrasur, da ich meine Beine immer in der Badewanne rasiere. Ich mache nur etwas mehr Badezusatz ins Wasser! Meine Beine werden dann durch den Badezusatz richtig schön eingecremt. Ein mögliches schneiden mit der Rasierklinge wird dadurch so gut wie fast vermieden!

Gibt es Probleme nach der Anwendung? (bis oder wenn neue Haare kommen)
nein 58%
ja, mit Pickeln 19%
ja, eingewachsene Haare 21%
ja, allergische Reaktionen 2%

  • Pickel, eingewachsene Haare, dadurch Juckreiz
  • Chemisch, muss hinterher meine Beine immer kratzen, suche neue Möglichkeit ...
  • Haare wachsen ein und es gibt vereinzelt Pickel
  • Hautrötungen, der angesprochene Masern-Effekt
  • Nach dem Epilieren, duschen oder baden. Mit Rubbelhandschuh (Sisal o. Ä.) kräftig die Beine schrubben. Eingewachsene Haare lösen sich. Abschließend gut eincremen.

Sind evtl. auftretende Probleme temperaturabhängig?
nein 78%
ja, bei Kälte 3%
ja, bei Wärme 8%
unterschiedlich 10%

  • Bei einer Gänsehaut kann es schon mal jucken
  • Bei Wärme gibt es meist Pickel, wenn man lange Hosen tragen muss. Kommt Luft an die Beine geht's
  • Hautreizung beim Nachwachsen. Juckreiz speziell an den Oberschenkeln hinten.
  • Bei Kälte pieksen die eingewachsenen Haare unangenehm.

Wie beurteilst Du das Ergebnis insgesamt?
sehr gut 28%
gut 54%
befriedigend 15%
schlecht 3%

Würdest Du Deine Methode weiterempfehlen?
nein 2%
evtl. lieber etwas anderes testen 22%
ja 76%

  • Ich würde gerne eine dauerhafte Enthaarung machen lassen, aber dafür sind meine Haare zu hell.
  • Meine Frau und ich enthaaren uns gegenseitig, weil wir beide gerne Strümpfe und Strumphosen tragen. Außerdem ist es erotisch und ist an vielen Sstellen leichter!!
  • Ich probiere jetzt als nächstes die mechanische Haarentfernung durch wegrubbeln ...
  • Hängt eindeutig vom Trockenrasierer ab. Mein ältester Braun macht seine Sache am Besten und der allerneueste am schlechtesten, obwohl Doppelscheerkopf.
  • Alles schon ausprobiert ...
    bei Trockenrasur: schnelles Nachwachsen
    bei Nassrasur: auch schnelles Nachwachsen u. Pickel
    bei Wachs: zu schmerzhaft
    bei Chemie: Hautrötung bzw.Hautausschlag
    deshalb: Epilieren
  • Ich kenne nur den neuen Braun Silk-épil X'elle und der ist Klasse!
  • nach 4 Laserbehandlungen nur noch selten Rasur nötig
  • Muss jeder selbst wissen, ob er die Haare ganz ab haben will - meine sind ziemlich hell und bleiben teilweise. Dunkle Haare sollten ganz ab.
  • Nein, meine Beinbehaarung wächst zu schnell, muss halt ständig nachrasieren
  • Ich habe keinen übermäßigen Haarwuchs im Beinbereich. Für mich ist daher die Nassrasur die schnellste und schmerzfreiste Methode der Haarentfernung, die ich jederzeit wiederholen kann.
  • Wer viel Zeit und keine Angst vor der Nassrasur hat, kann seine Beine schön glatt halten.
  • Epilieren ist am Anfang schmerzhaft. Ich empfehle eine Flasche Wein für die ersten Anwendungen. Von mal zu mal wird's besser und die Flasche kleiner ...
  • Epilation, rasieren ist für stärkere Behaarung unmöglich!
  • Die Epilation ist sehr zeitraubend.
  • Ich epiliere schon einige Jahre lang, und es wachsen nicht mehr alle Haare nach.
  • Ich habe schon einige Methoden ausprobiert: Nassrasur mit Verletzungen, Wachs mit schmerzen, Trockenrasur ist für mich immer noch am besten. Anschließend Peeling, trocknen und eincremen, dann Feinstrumpfhose anziehen, ein Supergefühl.

Was ist das für ein Gefühl, enthaarte Beine zu haben?
einfach super 94%
gut, aber ungewohnt 6%
unangenehm 0%
ohne Angabe 1%

weitere, allgemeine Kommentare


  • Strümpfe oder Strumpfhosen fühlen sich ohne Enthaarung viel rauher an.
  • Ich muß sagen, dass sich nach einer Beinrasur die FSH angenehmer tragen lässt. Darum habe ich nach einer Anregung vor einem halben Jahr damit angefangen!
  • Bei gepflegten Beinen sitzt eine Feinstrumpfhose perfekter
  • Es ist ein tolles Gefühl, die lästigen Bein- und Brusthaare für ein paar Wochen los zu haben.
  • Großen Kommentar zum Thema Enthaarung habe ich noch nicht. Habe seit 09/2007 DSL, deshalb auch dann die Site entdeckt (trage FSH seit meiner Armeezeit vor 30 Jahren - waren extrem teuer im Osten, die Dinger). Fand beim Lesen die Bemerkungen zu enthaarten und damit auch ästhetisch ausschauenden Männerbeinen interessant und habe es auch ausprobiert: Epilieren tut weh. Danach chemisch mit Enthaarungscreme zu 1,95 € von dm : vorsichtiger Test am Knie auf ca. 10 cm² ohne Problem, danach gleich die Achselhaare angegriffen (wegen Transpiration nach Garten- und Haushaltsarbeit) und tatsächlich sind laut Gebrauchsanweisung erstmal alle weg, ohne Hautreizungen. Und das ist jetzt drei Tage her und scheint o.K. zu sein. Und heute habe ich eine seidig glänzende Strumpfhose bei "Netto" zu 1,79 € entdeckt. Eine gekauft und angezogen mit rissigen, aber eingecremten Händen - keine Spuren im Maschenbild, angenehm zu tragen, und der Baumwollzwickel ist super - empfinde ich so. (ALDI Süd hat eine ähnliche für 1,99 € im Angebot)
  • Für meine Beinrasur verwende ich den ganz normalen Nass-Rasierer (Gilette) von meiner Frau. Ich verwende weder Rasierschaum noch Rasiergel. Das Haarshampoo (Pantene-ProV-classic), mit dem ich mir meine (Kopf-)Haare wasche, genügt vollkommen. Wichtig, danach mit einer Lotion eincremen, um der Haut die Feuchtigkeit zurückzugeben. Manche Stellen sind schlecht einsehbar (z.B. Grenze Po - Oberschenkel), da muss man dann dann mal zwischendurch im Spiegel kontrollieren, ob man alles erwischt hat. Aber mit der Zeit, geht das auch. Eingewachsene Haare habe ich bei den Beinen nicht, das Problem habe ich eher bei der Rasur der Brusthaare, aber das ist eine andere Geschichte...
  • Da ich täglich ein FSH trage, ist die Haarentfernung bei den Beinen einfach ein muss.
  • Nicht nur an den Beinen, auch der Hippie unter den Achseln ist Geschichte. Und es fühlt sich sehr gut an!
  • Jedes Bein sollte haarlos sein, egal ob Mann oder Frau. Ich habe nur positive Erfahrungen damit gemacht und noch nie eine negative Bemerkung zu meinen haarlosen Beinen bekommen. Ich finde es schön, wenn man als Mann gesagt bekommt, dass man schöne Beine hat.
  • Betreibe Beinenthaarung seit Jahren zwecks meinem Rennradsport. Bei uns in der Radsportgemeinschaft (ca. 80 Aktive) wird man schon einmal dumm (spaßmäßig) angesprochen, wenn die Haare einmal zu lang werden. Habe für meine Beinenthaarung noch keine negative Meinung bekommen. Für Feinstrumpfhosenträger ist es eigendlich schon eine Pflicht, sich die Beine zu enthaaren, da das Tragegefühl viel schöner und angenehmer ist.
  • Wer einmal anfängt, kann es nicht mehr lassen! Es sieht gut aus und ist ein schönes Gefühl.
  • Leider notwendig wenn man schöne Beine haben will und die will ich unbedingt. Übrigens so nebenbei, Deine HP ist Spitze und so offen und ehrlich. Du triffst bei mir genau den Nagel auf den Kopf. Eigentlich sollten alle Röcke tragen wie früher. Die Schotten machen es heute noch und Gott sei Dank.
  • Das Gefühl, eine Feinstrumpfhose mit frisch enthaarten Beinen anzuziehen und dann den ganzen Tag offen zum Rock oder Shorts zu tragen, ist für mich unbeschreiblich angenehm, erregend und unverzichtbar! Habe es heuer von Mitte April bis Oktober ausgelebt und genossen.
  • Unbedingt nötig beim Tragen von Feinstrumpfhosen in verbindung von Röcken und Kleidern! Beim Tragen von Hosen nicht notwendig.
  • am ganzen Körper glatt zu sein ist super
  • Seit ich wachse/epiliere wachsen weniger Haare nach. Allerdings wachse ich seit über 20 Jahren und epiliere seit ca. 7 Jahren. Zudem berücksichtige ich einmal im Jahr den Mondkalender. An dem einen bestimmten Tag verbringe ich viel Zeit mit der Enthaarung.
  • Es ist eine saubere und hygienische Sache, haarfreie Beine zu haben. Auch lässt sich das Bein für die weitere Pflege besser behandeln z.B. Lotions, Pflegecremes etc.
  • Glatte, rasierte Beine sind einfach nur schön. Das weiche Gefühl und die Optik sind einfach nur zu empfehlen
  • Ich würde nie wieder ohne wollen. Fühle mich so einfach viel besser
  • Sollte Pflicht für Mann und Frau sein! Sehr angenehm auch ohne Strumpfhose, wenn man eine Hose trägt!
  • Rasierte Beine find ich a) angenehmer und gibt weichere Haut b) eine Frage der Hygiene c) es hat optisch einen schöneren Reiz, auch wenn viele das nicht so sehen. Aber über Kunst lässt sich ja streiten
  • Es ist einfach hygienischer und sieht auch schöner aus, vor allem beim Tragen von Strumpfhosen. Deshalb ist eine Beinenthaarung für mich ein absolutes muss.
  • Rasierte Beine find ich a) Angenehmer und gibt weichere Haut b) eine Frage der Hygiene c) es hat optisch einen schöneren Reiz, auch wenn viele das nicht so sehen, aber über Kunst lässt sich ja streiten
  • Nicht jedermann (Frau) hat schöne Beine, deshalb, entweder längere Röcke tragen oder bei Miniröcken z.B. dunkle oder nicht transparente Strumpfhosen tragen.
  • Trage Strumpfhosen schon länger und bin erst später darauf gekommen, die Beine zu enthaaren (auch weil meine Frau skeptisch war). Aber ich muss sagen, dass ich nicht mehr darauf verzichten möchte. Zum einen ist es ein super Gefühl und zum anderen hab ich festgestellt, dass die Strumpfhosen nicht mehr so rutschen. Benutze auch regelmäßig eine Körperlotion, was sich am Hautbild bemerkbar macht.
  • Bei Strumpfhosen bzw. anderen Feinstrumpfwaren, sollten die Beine enthaart werden. Das sieht besser aus und trägt sich auch angenehmer auf der Haut.
  • Für mich als TV und Strumpfhosenliebhaber ist Beinrasur ein absolutes MUSS! Schöne enthaarte Beine, perfekt pedikürte Füße und lackierte Nägel sowie seidenfeine Strümpfe, dann fühle ich mich wohl.
  • Ich kann mir meine Beine mit Haare gar nicht mehr vorstellen. Einfach nur ein supertolles Gefühl.
  • Auch die Männer sollten sich mehr auf die Körperpflege einlassen, nicht nur duschen und rasieren
  • Hätte gerne 'ne bezahlbare Möglichkeit, Körperbehaarung dauerhaft entfernen zu lassen.
  • Meine Frau findet es nicht gut, wenn Männer sich die Beine rasieren.
  • Wenn man anfängt, die Beine zu enthaaren, dann sollte man es auch regelmäßig durchführen, weil es ein wunderbares Tragegefühl mit Strumpfhosen ergibt.
  • (F) Ich habe mich lange dagegen gesträubt, aber es ist wirklich so, behaarte Beine in Strumpfhosen sehen einfach furchtbar aus. Zuerst habe ich rasiert, aber das machte mich fast wahnsinnig, kaum fertig, kann man von vorne anfangen - ich konnte meinen Haaren regelrecht beim wachsen zusehen; Epilieren ist die beste Lösung, der Schmerz ist bei mir sehr gering, ich muss nur am nächsten Tag nochmal epilieren, um die restlichen Haare zu entfernen. Ich bin rundum zufrieden. ... Hier zwei Tipps, die ich gerade im Internet gegen die eingewachsenen Haare gefunden habe: (muss ich selber noch ausprobieren) 1. veet hat eine Creme gegen eingewachsene Härchen. Diese sollte aber frühestens 12 Stunden später auftragen, da sind nämlich Fruchtsäuren drin, die die Haut weicher machen, und so das Einwachsen verhindern und das brennt - gerade nach dem Epilieren hüpft man dann. 2. mit einem Luffaschwamm regelmäßig massieren, soll gegen das Einwachsen helfen, bzw. bereits eingewachsene Härchen "rausholen"
  • Unbedingt empfehlenswert, super Gefühl unter FSH und sieht prima aus.
  • (F) Ich finde es absolut selbstverständlich, dass sich Frauen (unter anderem) die Beine rasieren. Auch wenn ich von Natur aus sehr wenig Haare habe, fühle ich mich einfach besser, wenn ich auch diese wenigen Haare regelmäßig entferne. Eine Elastan-Strumpfhose auf ganz glatter Haut ist halt ein irre tolles Gefühl!
  • Sollte jede(r) einmal ausprobieren. Ich wette, dass so manche(r) dabei bleiben wird ...
  • Enthaarung der Beine ist für mich als Strumpfhosenträger ohnehin absolut dazugehörend. Ich denke aber auch, wenn richtig durchgeführt, dass es hygienischer ist als mit Haaren.
  • Du fühlst die fsh einfach besser und kannst unbeschwert auch mal eine Hautfarbe unter die kurze Hose tragen, ohne dass jemand gleich deine haarigen Beine sieht
  • Mit Wachs geht es am gründlichsten und hält ca 4 Wochen. Wenn ich das Geld dazu habe, werde ich mir die Beine mit dem neuen System Elos, das mit RF Strom und IPL Licht arbeitet, enthaaren. Nach ca. 2 Beschüssen sollen die Haare entgültig auf nimmerwiedersehen entfernt sein.
  • Hmm - als Frau kenn ich nunmal nur enthaare Beine an mir...
  • Wer sich innerhalb der Pubertät nur schwer an die behaarten Beine gewöhnen konnte, wird echt begeistert sein!
  • Beinenthaarung sollte regelmäßig, vor allem im Sommer geschehen!
  • Gibt es evtl. eine Hormonelle-Creme oder Pillen für die Beinenthaarung?
  • Eigentlich bin ich erst im "fortgeschrittenen" Alter dazu gekommen - aber es war schon unangenehm, wenn im Sonnenschein, bei gebräunter Haut, goldene Haare zu sehen waren.
  • Behaarte Beine finde ich, ganz egal ob bei Frauen oder Männern, einfach hässlich. Darum gehört die regelmäßige Enthaarung meiner Beine einfach zu meiner Körperpflege dazu. Außerdem können die Haare unter den doch straff sitzenden Stützstrumpfhosen unangenehm pieksen und es kann zur Reizung der Haarwurzeln führen.
  • Sollte man unbedingt machen. Bei mir hat es die Strumpfhosen ohne Enthaarung immer nach unten gezogen.
  • Ein Muss für Strumpfhosen-/Halterlose- Träger.
  • Interessant wäre eine Methode die günstig, effektiver und vor allem weniger oft, oder weniger Zeit in Anspruch nimmt!
  • Mit Laser ist wohl die beste Methode, aber eine teure Sache! Je nach Fläche und Dichte der zu enthaarenden Stelle kann das einen Tausender kosten.

 


Seite bearbeitet am 23.04.2016.


Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Kontakt
Hinweis: Diese Homepage verwendet Inhalte, die ohne Cookies nicht funktionieren.
Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.