Feinstrumpfhosen

Erfahrungsberichte bzw. Erlebnisse von Besuchern


Hallo Klaus,

Ich ging in ein Bekleidungsgeschäft, um ein T-Shirt mit langen Arm zu kaufen. Habe nichts gefunden und lies meinen Blick schweifen. Da sah ich gegenüber in der Damenabteilung eine Frau mit zwei Lederkleidern in die Umkleide gehen. Ich ging in Richtung Ausgang, da lief die Frau ganz schnell an mir vorbei und der Alarm ging an. Ein Tumult entstand. Das machte mich stutzig und ich ging neugierig zurück.

Es hing noch ein Kleid da. Wie von Geisterhand nahm ich das Kleid ging in die Garderobe und zog es an (Gr. 44). Es passte wie auf Maß geschneidert, hatte nur mit dem langen Reisverschluss im Rücken ein Problem. Das Gefühl hatte ich noch nie, als ich aus der Kabine kam, mit dem Kleid über dem Arm gaffte mich eine Frau die davor stand blöde an. Ich bezahlte und fuhr nach Hause.

Meine Frau durfte nichts davon wissen. Da ich Vorruheständler bin, zog ich das Kleid zu Hause an und merkte bald, das mehr dazu gehört. Also kaufte ich mir Fsh und BH um das Outfit zu perfektionieren. Ich fühlte mich wohl in den Sachen.

Eines Tages klingelte es und mein Kumpel stand vor der Tür. Ich öffnete und er bekam einen Schreck. "Wenn du in den Sachen zu mir kommst zahl ich dir 100 €." Nun, um auf die Straße zu gehen fehlte der passende Schuh! Ich hatte Glück, bei C&A sah ich Stiefeletten schwarz in Gr 41, die auch passten. Nach einigen Gehversuchen zu Hause war ich mit den Absätzen von 6 cm auch sicher. Also machte ich mich startklar für den Clou.

Mit meinem Outfit Fsh blickdicht, siberglanz, alles andere in schwarz, BH-C ausgepolstert, dem Lederkleid, den Stiefeletten sowie einer Windjacke machte ich mich auf den Weg. Die Unsicherheit hatte ich nur im Hausflur. Auf dem Weg zur Tram war mir alles egal. Einige schauten verdutzt oder lächelten. Dann stiegen zwei Damen ein und setzten sich mir vis a vis hin. Als ich den Haltewunschknopf betätigte, verrutschte die Windjacke und der pralle Busen war erkennbar. Den Damen fielen die Augen raus. Ich stand auf und ging zur Tür. Das Klappern der Pfennigabsätze war deutlich zu hören. Und so kam ich bei mein Kumpel an. Für den Rückweg hatte ich Sachen dabei, die 100 € steckte ich ein.

Es ist nicht schlimm in Damenkleidung auf der Straße zu gehen, aber Mut gehört dazu.

Gruß, Kolja



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Kontakt

Für einen bestmöglichen Service verwendet diese Webseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu.
Nähere Hinweise: Datenschutzerklärung.