Feinstrumpfhosen

Erfahrungsberichte bzw. Erlebnisse von Besuchern



Ich schreibe nicht häufig Beiträge für Guestbooks, etc., aber heute möchte Euch erzählen, wie ich seit mehreren Jahren versuche, Frauen an den Anblick von Männern, die wie sie selbst ab und zu Feinstrümpfe /-strumpfhosen (im Folgenden sage ich nur FSH) tragen, zu gewöhnen. Wie die Gedanken / Reaktionen der Frauen sind, kann ich dabei nicht direkt beeinflussen, aber zumindest wird ihnen das Thema "unter die Nase gerieben".

Also ich versuchs kurz und bündig, keiner liest gern lange Texte:
Ich bin nicht der Typ, der öffentlich einen Rock oder High Heels zu FSH trägt, um aufzufallen. Das ruft i.d.R. nur Gelächter oder Beschimpfungen hervor (meine Erfahrung), wirklich keine gute Vorlage für den nächsten Mann in FSH, auf den diese Frauen treffen.

Nun fahre ich oft Rad und trage dabei häufig FSH. Die Jeans kremple ich dabei zweimal um, damit mir die Bekanntschaft mit dem Asphaltbelag möglichst erspart bleibt (Radfahrer wissen, was ich meine). Meine Radfahr-Schuhe sind ein Paar simple weiße Turnschuhe, ich mag's nicht so klobig wie NIKE oder ADIDAS.

Eines schönen Samstags vor nun ca. 3 Jahren fuhr ich wie so oft in die Innenstadt und kam an einem kleinen HIFI-Shop vorbei. Ich fuhr langsam am Schaufenster vorbei und schaute, was wohl als nächstes meinen Geldbeutel erleichtern könnte, als mich ein starker Juckreiz an der Wade zum Anhalten und Kratzen zwang. Dabei bemerkte ich, wie sich zwei junge Frauen in der Schaufensterscheibe spiegelten. Sie starrten beide wie gebannt auf meine Wade! Ich hatte die Jeans zum Kratzen noch etwas weiter hochgezogen, so dass sie an meinem zum Gehweg gewandten Bein, das noch dazu hoch auf der Pedale stand, die FSH (Inka, leicht glänzend) erkennen konnten. Oder mußten?

Ich drehte mich nicht um, da ich die Frauen gut in der Scheibe sehen konnte. Sie tuschelten recht leise, ich konnte nur "Guck mal...", "...der trägt ...strümpfe!" verstehen. Sie konnten den Blick nicht von dem Bein lassen, bis sie vorbeigegangen waren.

Ob sie sich noch umdrehten, kann ich nicht sagen, ich wollte nicht zeigen, daß ich sie gehört hatte. Es hätte leicht so wirken können, daß ich es mit Absicht gezeigt hätte und mich nun der Wirkung vergewissern wollte.

Als ich kurz danach in ihre Richtung radelte, sah ich sie in der Ferne (auf der anderen Straßenseite), sie drehten sich immer wieder um und sahen in Richtung des HIFI-Shops (wo ich ja nicht mehr stand). Sie unterhielten sich sehr angeregt, waren dabei aber nicht sonderlich belustigt. Eine von Ihnen trug einen knielangen Rock und hautfarbene FSH. Sie zeigte während sie auf die andere einredete immer wieder auf ihre Beine. Ich kann nur vermuten, was die beiden redeten, offensichtlich diskutierten sie heftig über den Anblick, der sich ihnen gerade geboten hatte. Ich hatte den Eindruck, daß die Gesten der jungen Frau im Rock in etwa "...ich trag' ja auch welche..." bedeuten könnten. Die andere nickte ab und an wie zustimmend, aber wie gesagt, das gehört alles ins Reich der Spekulation.

Jedenfalls war die Reaktion völlig anders, als damals während der Faschingszeit, wo ich mich zweimal (das reichte mir) in Rock und FSH in der Öffentlichkeit zeigte. Davon will ich gar nicht reden, es war zu demütigend und sicher keine Wegbereitung für andere Männer in FSH.

Übrigens trage ich, auch wenn ich zu Fuß unterwegs bin, FSH unter den (normal langen) Hosen, dazu meine klassischen Turnschuhe. Bisher hatte ich höchstens mal Reaktionen, wenn ich mich irgendwo hingesetzt hatte und die Beine übereinander schlug. Das war aber eher selten der Fall. Seit dem Vorfall auf dem Fahrrad vor drei Jahren hatte ich ca. 20-30 (natürlich nicht zufällige) Begegnungen pro Woche mit (mind. je 2) Frauen und Mädchen, die nach demselben Muster abliefen und fast zu 100% ähnliche Reaktionen (angeregte Gespräche, Diskussionen, Umschauen) hervorriefen. Diese Frauen werden wohl (hoffentlich) dem nächsten Mann in FSH, den sie sehen, mit etwas weniger Vorurteilen begegnen, da sie dieses Thema bereits mehr oder weniger ausführlich (eher mehr, Ihr kennt die Frauen...) mit einer Freundin durchdiskutiert haben. Oder was meint Ihr?

Wenn mehr Frauen, vor allem in jungen Jahren, ohne offene Provokation (Rock, Pumps zu FSH) mit diesem Thema in Berührung kommen würden, hätten wir alle es sicher etwas leichter, davon bin ich fest überzeugt. Zudem würde sich vielleicht insgesamt einiges ändern in der Gesellschaft, das würde ich mir wirklich wünschen.

Ich habe 5 Freundinnen verloren, als sie davon erfuhren, da konnte ich noch so behutsam vorgehen. Ich weiß also, wovon ich rede.

Ich rufe Euch hiermit auf, meinem Beispiel zu folgen! Ich habe bis heute ca. 8000 Frauen auf diese total sanfte Tour einen Einstieg in unsere Welt bereitet. Ich sage Euch: es lohnt sich (und macht auch irgendwie Spaß)!

Michael

P.S.: Nicht übertreiben mit der Strumpfsorte und nicht zu affektiert 'rumhantieren, es MUSS zufällig und "normal" wirken!



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Kontakt

Für einen bestmöglichen Service verwendet diese Webseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu.
Nähere Hinweise: Datenschutzerklärung.