Halterlose Strümpfe - Strapsstrümpfe


Im Gegensatz zur Feinstrumpfhose, die von vielen als zu langweilig oder zu einengend empfunden wird, haben Feinstrümpfe eine ganz andere Ausstrahlung. Strümpfe bieten mehr Freiheit und sind optisch viel wirkungsvoller.

Es bieten sich gleich zwei Alternativen an: die halterlosen Strümpfe und die Strümpfe zum Befestigen an Strumpfhaltern.



Der halterlose Feinstrumpf


Der halterlose Strumpf ist sicherlich die zweckmäßigere Wahl. Die Strumpfbänder der halterlosen Feinstrümpfe werden mit Silikonstreifen beschichtet. Dadurch entsteht eine gummierte Oberfläche, die den Strumpf (normalerweise) sicher am Bein hält. Es sind also keine weiteren Hilfmittel notwendig, um den Strumpf tragen zu können.


Der Strapsstrumpf


Der klassische Feinstrumpf hingegen besitzt meist ein einfaches, umgeklapptes 'Bündchen', an dem die Strumpfhalter befestigt werden können. Die Strumpfhalter selbst sind entweder direkt am Slip, an einem Strumpfgürtel oder an einer Corsage (oder ähnliches) befestigt. Optisch gesehen, ist diese Variante sicherlich noch reizvoller, hat aber eben auch den Nachteil, dass wirklich gute Strumpfhalter benötigt werden.


Weitergehende Informationen


Die gerade angesprochenen Vor- und Nachteile der Feinstrümpfe werden auf den nachfolgenden Seiten noch ausführlich beschrieben.



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.



Copyright © 2000-2018 - www.fsh-info.de - Letzte allg. Änderung am 10.06.2018

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.