Männer und die Feinstrumpfhose


Sind Feinstrumpfhosen Damenkleidung?


Als Mann Damenkleidung zu tragen, und Strumpfhosen oder ganz speziell Halterlose sind nun mal typisch weiblich (bisher zumindest), dürfte wohl die meisten Männer abschrecken. Eventuell als 'weibisch' und 'Weich-Ei' oder gar als 'schwul' (selten dämlich!) angesehen zu werden, schreckt wohl die meisten ab. Wenn eine Feinstrumpfhose extra als Herrenmodell ausgezeichnet bzw. gekennzeichnet ist, dürfte diese Hemmschwelle sicherlich deutlich niedriger sein. Jedoch wo ist der Unterschied? Das Material ist gleich, die Optik meinetwegen auch. Beim Schnitt könnten leichte Unterschiede vorhanden sein. Aber sonst, rein äußerlich gibt es keinen Unterschied, der direkt auffallen würde.

Also was spricht in diesem Vergleich gegen eine (Damen-) Feinstrumpfhose? Nichts, außer die eigene Blockade im Kopf!

Wenn der Unterschied eh nicht auffällt und wenn eine Strumpfhose nur unter einer langen Hose getragen wird, dann sieht es ja sowieso keiner. Also gibt es auch keinen wirklichen Grund, als Mann auf eine Feinstrumpfhose zu verzichten. Genau genommen gehört die Feinstrumpfhose zwar zur Damenkleidung, aber sie kann auch von Männern problemlos getragen werden.

Die Frage nach Damenkleidung oder nicht ist also nur nebensächlich. Im Grunde genommen ist eine Strumpfhose also ein typisches Unisex-Kleidungsstück. Selbst halterlose Feinstrümpfe würde ich so einstufen, weil sie gerade bei Männern einige Vorteile ausspielen können. Bei Strapsstrümpfen sieht es da schon etwas anders aus. Diese trage ich, wenn überhaupt, ganz bewusst als Damenkleidung und es ist mir dann auch egal.

Etwas anderes ist es da schon, wenn man eine Strumpfhose zu Shorts tragen möchte. Hier ist es wichtig, dass alles gut zusammen passt. Es muss natürlich wirken und aussehen. Von der Optik her gesehen, können manche Männer-Beine sogar noch besser aussehen, als so manches Damenbein. Gut, es mag zwar etwas feminin aussehen, wenn das eigene Bein auf einmal schön weiche Konturen bekommt, aber sehen knochige Stachelbeerbeine etwa besser aus?


Ob eine Feinstrumpfhose nun Damenkleidung ist oder nicht ...


... das ist letzten Endes Definitionssache. Wahrscheinlich sind mehr als 95% aller Strumpfhosen nominal für Frauen bestimmt, aber ein gewisser Teil davon wird auch von Männern getragen. D.h. hier bestimmt wohl allein die Tatsache, dass die meisten Strumpfhosen von Frauen getragen werden, dass die Feinstrumpfhose zur Damenkleidung zählt. Da es aber auch Feinstrumpfhosen speziell für Männer gibt, ist eine Feinstrumpfhose eben doch nur ein Unisex-Kleidungsstück.


Damenkleidung für Männer


Etwas anderes ist es dagegen, wenn man zur Strumpfhose auch Röcke usw. anzieht. Dann ist es dem Träger sowieso egal, ob es nun eine Damenstrumpfhose ist oder nicht. Mit den möglichen Gründen und Definitionen, warum Männer überhaupt Damenkleidung tragen, beschäftige ich mich auf einer anderen Seite. Nur einfach zu sagen 'das ist halt so', ist mir zu wenig.


Apropos Damenkleidung


Hat man sich als Mann dazu entschlossen, Feinstrumpfhosen anzuziehen, kann es durchaus auch mal eine weitere Erfahrung wert sein, Kleider, Röcke, Damen-Slips und andere Dessous anzuprobieren, um dieses Gefühl auch einmal kennen zu lernen.

Denn nun mal ganz ehrlich, wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, zumindest für kurze Zeit einmal 'jemand anderes zu sein', in diesem Fall eben eine Frau? Auch dieser Gesichtspunkt hat sehr viel mit der Psyche des einzelnen zu tun. Diese Verkleidung kann ebenfalls eine Wohltat für die Seele sein. Und wer diese Art der Entspannung braucht, soll diese Momente auch genießen dürfen. Niemand hat das Recht, einen anderen zu verurteilen, bloß weil sich dieser wohlfühlen möchte. Der eine raucht, der andere trinkt, und der dritte zieht eben gerne Frauenkleider an - was soll's - Damenkleidung hat jedenfalls noch niemandem geschadet im Gegensatz zu den beiden anderen Lastern. Aber egal, es kommt im Einzelfall eben darauf an, was man will bzw. braucht, um glücklich zu sein. Wenn die Vekleidung optisch perfekt vollzogen wird (z.B. wie bei 'Mary'), dann besteht sogar die 'Gefahr', von Männern angemacht und von Frauen mit neidischen Blicken bedacht zu werden.


Damenkleidung als Thema: dumme Anmache


Als ich vor mehreren Jahren damit angefangen hatte, meine Homepage zumindest ansatzweise um das Thema Damenkleidung zu erweitern, gab es auch einige eher dümmliche Bemerkungen einiger Besucher, auf die ich aber hier nicht näher eingehen möchte ("Ich dachte, das sei eine Strumpfhosen-Seite ..."). Mittlerweile ist es diesbezüglich ruhig geworden. Vielleicht auch deshalb, weil meine Argumente überzeugend wirken oder auch weil diese Personen selbst zur weiteren Damenkleidung übergegangen sind. Egal.

Ich selbst bin jedenfalls froh, die Erfahrung "Damenkleidung" gemacht zu haben. Hinzu kommt, dass dieser Wunsch nach Damenkleidung deutlich nachgelassen hat, seit dem ich meine Strumpfhosen vollkommen offen trage. Denn nun brauche ich diese Verkleidung nicht mehr. Ich muss keine Frau sein oder so auszusehen, nur um meine Strumpfhosen offen tragen bzw. genießen zu können, es geht auch so und so ist auch ok.

Und obwohl ich auch gerne einmal einen Rock anziehe, sehe ich mich deshalb nicht gleich als Transvestit. Umgekehrt würde ich andere Männer auch nicht gleich in diese Schublade stecken. Andererseits, was ist an Transvestiten schon verwerfliches? Einige machen sogar ihre eigenen Shows, die sehr gut besucht werden. Auch da gibt es wieder eine Doppelmoral: viele Menschen schauen sich gerne Travestieshows an, haben aber gleichzeitig etwas dagegen, wenn ein Mann im näheren Umfeld genau das gleiche praktiziert. Wo ist da der Unterschied? Den gibt es nur in der Perfektion.

Warum verschiedene Menschen daher immer alles gleich so negativ sehen müssen, ist mir ein Rätsel. Im Allgemeinen steckt doch einfach nur die Neugier dahinter, das tolle Tragegefühl, der praktische Gesichtspunkt, sowie Bequemlichkeit usw. Es muss doch nicht hinter jedem (weiblichen) Kleidungsstück, das ein Mann trägt, gleich ein negatives Motiv stehen.

Und deshalb gilt für diese Homepage: ohne das Thema Damen-Wäsche und -Kleidung nicht wenigstens einmal angeschnitten zu haben, würde etwas fehlen.


Mangelnde Toleranz


Aus vielen Zuschriften weiß ich, dass einige Männer, die Feinstrumpfhosen tragen, das Tragen von weiterer Damenkleidung aber vollkommen ablehnen. Sie wehren sich auch dagegen, Feinstrumpfhosen als Damenkleidung anzusehen. Für diejenigen sind Feinstrümpfe und Feinstrumpfhosen ausschließlich Unisex-Bekleidung.

Andere Männer wiederum tragen sehr gerne Damenkleidung, was ich sehr gut verstehen kann. Interessant ist dabei, dass es meist gerade diejenigen sind, die sich über das Thema Damenkleidung beschwert haben (das stört doch nur ...), die sich über eine mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung beklagen. Ja was denn nun?

Männer und Damenkleidung ist ein breites Thema, dass viele Besucher sogar noch erweitert sehen möchten. Hierzu gibt es ein Umfrageergebnis, das die Wichtigkeit dieses Themas durchaus bestätigt. Es gibt nun einmal beide Standpunkte. Jeder sollte selbst tolerant genug sein, beides zu akzeptieren.



 


Kommentare


Einen Kommentar zu diesem Bericht verfassen.


 


  • Ich bin ein Mann und trage schon seit vielen Jahren Feinstrumpfhosen, Halterlose und sehr, sehr gerne auch Nylon Straps Strümpfe fast täglich. Denn eine FSH über glatt rasierte Beine anziehen ist schon ein tolles Gefühl, das ich nicht mehr missen möchte. Trage auch mit großer Leidenschaft Kleider, Röcke und natürlich High Heels, auf denen ich wunderbar laufen kann. Für mich ist wichtig, dass die FSH oder die Strümpfe max. 15 den haben, dann ist das Tragegefühl noch intensiver. Gerne trage ich auch darüber enge Damen Röhrenjeans. Ich habe eine sehr feminine Figur mit sehr langen Beinen, bleibe aber trotzdem dabei ganz Mann und das lieben viele Frauen. Mein Leben ist durch diese Leidenschaft deutlich attraktiver geworden. - Jenny

Seite bearbeitet am 17.06.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
Auf dieser Webseite werden teilweise persönliche Daten verarbeitet (z.B. im Kontaktformular). Weiterhin werden Cookies verwendet, um Ihnen einen möglichst guten Service bieten zu können. Wenn Sie diese Seite weiter anschauen möchten, stimmen Sie damit der Nutzung zu. Diese Einstellung wird in einem Cookie abgespeichert.

Nähere Angaben und Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und den Cookie-Einstellungen.