[ A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z ]


[S] - Dessous Lexikon


Samt


ist ein Gewebe mit kurzem, dichtem Flor. Der Flor entsteht durch einen dritten, mitgewobenen Faden, der in Schlaufen gelegt und später aufgeschnitten wird. Elastisch sowie unelastisch vorhanden.


Satin


Gewebe in Atlasbindung mit glatter, glänzender Oberfläche, und geschmeidigem Fall. Elastisch sowie unelastisch vorhanden.


Satinette


ist eine oberflächenglatte, manchmal glänzende synthetische Ware mit Elastananteilen in unterschiedlichen Stärken.


Schadstoffgeprüft


Die mit dem Öko-Tex-Zeichen ausgewiesenen Waren sind nach wissenschaftlichen Grundlagen auf internationaler Ebene laborgetestet. Das Öko-Tex-Zeichen bescheinigt humanökologische Verträglichkeit der ausgezeichneten Produkte.


Schnürlistickerei


entsteht in dem Garne auf Stickgrund aufgelegt werden und durch Stichfäden auf dem Stoff fixiert werden. Dadurch wird die Spitze plastisch. Sie bekommt Tiefe.


Schwangerschafts-BH


die Büste der Frau wird im Laufe der Schwangerschaft größer und schwerer, die Belastung auf die Brustbänder wächst. Werden die Bänder während der Schwangerschaft nicht entlastet, dehnen sie sich. Schwangerschafts-BHs haben elastisch gemoldete Cups, die im Verlauf der Schwangerschaft durch Dehnung mitwachsen, die Büste wird durch keine Nähte gereizt.


Schweizer Feingarn


ist ein Baumwollgarn, das durch eine spezielle Spinntechnik besonders fein gesponnen wird.


Seamless


zu deutsch nahtlos. Durch die Innovationen in der Rundstrick-Technik wurde die nahtlose Fertigung von Slips und Oberteilen möglich. Die nahtlosen Produkte fühlen sich wie eine zweite Haut an und sind sehr anschmiegsam.


Seide


Die Bezeichnung Seide darf laut Textilkennzeichnungsgesetz nur für Fasern verwendet werden, die ausschließlich aus den Kokons seidenspinnender Insekten gewonnen werden. Die Seidenraupe spinnt sich selbst in den Kokon ein.


Set


BH und Slip, die in Material und Farbe aufeinander abgestimmt sind. Auch BH und Slip mit Halbrock und Camisole als Mieder-/Wäsche-Set.


Shapewear


Oberbegriff für figurformende Wäsche. Im Prinzip für jede mögliche Problemzone (Oberschenkel, Po, Bauch und Brust) auch als Einzelteil erhältlich.


Simplex


ist eine doppelflächige Kettenwirkware mit beidseitig gleichem Aussehen. Ohne Elastan - daher unelastisch.


Silicon


Wird als glasklarer Film innen auf Beinränder von Langbeinpanties und BH-Dekolletéränder aufgetragen, um das Hoch- oder Verrutschen zu verhindern.


Single-Jersey


Feine, einflächige Maschenware, meist aus Baumwolle von Rundstrickmaschinen. Nur mässig dehnbar und elastisch.


Softmold-Cups


nahtlose, komfortable, formende Cups, mit und ohne nahtlose Verstärkung.


Slip


Taillenhohes Wäschehöschen mit leicht abgeschrägt-gerundeten Beinausschnitten. Slips mit geraden Beinausschnitten werden Pagenslips genannt.


Spaghetti-Träger


Sie erinnern wirklich an die Nudeln: Spaghetti-Träger sind einfach, doppelt oder sogar dreifach rund gewulstete Träger und kommen bei Wäsche – ebenso wie bei Oberbekleidungs-Tops – zum Einsatz.


Spitze


Die ersten Spitzen kamen im 15. Jahrhundert aus Italien und verbreiteten sich über ganz Westeuropa. Dabei bildeten sich spezielle Spitzenzentren, die zum Teil noch heute bestehen. Frankreich ist das Land der Webspitze, Stickereispitzen entstehen vorwiegend in der Schweiz und im österreichischen Vorarlberg. Aus Deutschland kamen vor dem Krieg die berühmten Ätzspitzen. Früher wurden Spitzen in mühsamer Handarbeit gefertigt und waren deshalb nur für den vermögenden Adel erschwinglich. Heute werden Spitzen deutlich günstiger auf Maschinen gefertigt.


Spitze oder Stickerei?


Die Stickerei ist eines der ältesten textilen Erzeugnisse. Sie war bereits in der Antike bekannt. Praktisch jeder Stoff kann bestickt werden, mit durchbrochenen Partien (Lochmuster) oder mit dekorativen Materialien; wie Perlen oder Pailletten, in unterschiedlichsten Techniken und mit unterschiedlichsten Garnen. Bei der Stickerei wird immer mit einem Stickgrund gearbeitet, der jedoch nach Fertigstellung wieder entfernt, wird. Dies ist auch einer der Hauptunterschiede zur Spitze, die sich ihrerseits aus der Stickerei entwickelt hat: Sie wird ohne Grund gearbeitet. Ihre Ursprünge vermutet man in Italien zu Beginn des 16. Jahrhunderts - ein handgearbeiteter, äusserst kunstvoller Luxusartikel. Spitze kann genäht, geklöppelt oder auch gewirkt sein. Bezeichnungen wie Venezianische oder Brüsseler Spitze haben nicht nur mit dem Herkunftsort zu tun, sondern auch mit bestimmten Mustern und Herstellungsarten. Ob von einer Maschine oder von Hand hergestellte Spitze: Hochwertige Ware sollte nicht ohne weiteres auftrennbar sein und die Verbindungen zwischen den Mustern sollten schiebefest sein.


Sport-BH


Beim Sport ist der Busen extremen Belastungen ausgesetzt. Da der Busen nicht von Muskeln gehalten wird, sondern lediglich von Bändern, die ausleiern können, ist das Tragen eines speziellen BHs beim Sport empfehlenswert. Ein Sport-BH ist funktionell geschnitten, die Brust wird sicher umschlossen, damit sie nicht wippt. Die Träger sollten die Bewegungsfreiheit nicht einschränken, aber auch nicht verrutschen können. Triumph International bietet Sport-BHs für 3 unterschiedliche Belastungsstufen an.


Stäbchen


Werden heute aus flexiblem Plastikmaterial gemacht. Formbügel fast immer aus plastiküberzogenem dünnen Metall, da sonst die Körperwärme die Bügel aus reinem Plastik "verformen" würde. Ursprünglich aus Fischbein


Steg


Als Steg bezeichnet man den Teil zwischen den Büstenteilen (Cups). Je höher der Steg ist, desto weniger ausgeprägt ist das Dekolletee und desto höher ist die Form- und Stützkraft.


Step-In


leichtes bequemes Oberteil, ohne Verschluß, über den Kopf zu ziehen.


Steppstichnaht


ist geeignet für unelastische Nahtverbindungen, denn sie weist eine geringe Dehnung auf. Innen- und Außenseite sind identisch.


Stickerei


Mit Hilfe von speziellen Strickmaschinen werden Stiche auf den Haftgrund aufgestickt Stichgröße und Richtung können beliebig verändert werden.


Still-BH


Der Still-BH ist ein speziell für die junge Mutter entwickelter BH, bei dem zum Stillen wahlweise das linke oder das rechte Cup heruntergeklappt werden kann. Der BH muss während des Stillens also nicht ausgezogen werden.


Strapse


Auch Hüftgürtel genannt. Leichtes Dessous-Teil zur Befestigung von Strümpfen. Mit Hilfe von meist 4 elastischen Bändern, dienen sie der Befestigung von Feinstrümpfen.


String


Knappste Slipform mit einem schmalen Band oder Steg im hinteren Schrittbereich.



 


Seite bearbeitet am 04.05.2018.

Feinstrumpfhosen - Feinstrümpfe - Damenkleidung
 
Dessous

Für einen bestmöglichen Service verwendet diese Webseite Cookies. Wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen, stimmen Sie deren Nutzung zu.
Nähere Hinweise: Datenschutzerklärung.